Börse für Streuobstwiesen

|

. Auch in diesem Jahr vermittelt die Stadt Metzingen zwischen Gütlesbesitzern, die ihre Obstwiese verpachten oder verkaufen möchten und Personen, die an der Nutzung und regelmäßigen Pflege von Streuobstwiesen interessiert sind.

So werden Besitzer von Obstwiesen, die diese nicht mehr selbst pflegen können oder wollen, mit Streuobst-Interessenten zusammengebracht. Wer sein Grundstück behalten, es aber durch Firmen pflegen lassen will, kann Adressen von spezialisierten Firmen bei der Stadtverwaltung erfragen. Eigentümer, die Interesse an der Veräußerung oder Verpachtung ihres Grundstückes haben, werden von der Stadt bei der Suche nach potentiellen Käufern oder Pächtern unterstützt.

Sie, als auch die Interessenten für Obstgrundstücke, können sich an den städtischen Umweltberater, Wolfgang Zimmermann, im Rathaus Zimmer N119, Telefon: (0 71 23) 925-240, E-Mail: W.Zimmermann@Metzingen.de, wenden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen