Betroffene tauschen sich aus

|

Es gibt viele, die einen pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause betreuen. Wer die Betreuung, die Pflege und die damit verbundene Verantwortung für einen nahen Menschen übernommen hat kennt das Gefühl, mit seinen körperlichen und psychischen Kräften manchmal bis an die Grenzen gefordert zu sein. Im Gesprächskreis besteht die Gelegenheit zum Austausch unter Betroffenen. Es werden Tipps weitergegeben welche Hilfestellungen und Entlastungen in der Pflege erprobt und sinnvoll sind. Die Teilnehmenden wissen wie wichtig Verständnis ist, sie können Mut machen, denn sie wissen aus Erfahrung, wie schwierig es ist, wenn man über einen längeren Zeitraum mit der Pflege und der Betreuung eines Familienangehörigen betraut ist. Das nächste Treffen ist am Montag, 10. September, von 14.30 bis 16 Uhr im Haus Matizzo, Christophstraße 20 in Metzingen. Auskunft und Anmeldung bei Manuela Seynstahl Telefon: (0 71 23) 9 10 20 24 oder Susanne Bauer, Diakonische Bezirksstelle, Telefon: (0 71 23) 1 52 41.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen