Bekömmliches Essen auch schon für die Kleinsten

|
Den Kindern wird eine Vielzahl an gesunden Lebensmitteln geboten, die auch noch schmackhaft sind.  Foto: 

In der katholischen Kindertagestätte St. Bonifatius im Ösch lernen schon die Kleinsten viel über gesunde Ernährung und Lebensweise. Dafür hat die Bildungseinrichtung kürzlich als eine der ersten im Umkreis im Rahmen des Gesundheitsförderungsprogramms der Baden-Württemberg-Stiftung „Komm mit in das gesunde Boot“ eine Zertifizierung erhalten.

Zu diesem Programm  gehören sowohl Fortbildungen für die Betreuungskräfte als auch die Bereitstellung von Ideen und praxiserprobtem Material für die Umsetzung im Kindergartenalltag. Die Kinder lernen, wie wichtig es ist, sich ausreichend zu bewegen, sich gesund zu ernähren und entsprechend ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Auch die Eltern sind eingebunden um theoretische Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Ein paar Mütter haben  anlässlich der Verleihung der Plakette „Wir sind an Bord!“ für die Kleinen ein besonders großes, kindgerecht gestaltetes „gesundes Frühstücksbuffet“ aufgebaut. Dabei haben sie viele Ideen gezeigt, wie kreativ sich „Gesundes“ präsentieren lässt und wie appetitlich es ist.

Der katholische Pfarrer, Hermann Weiß, als „Hausherr“ ist ganz begeistert von dem Engagement für das Kindergartenprogramm „Komm mit in das gesunde Boot“ und dem „gesunden Frühstück“ als Beispiel für die große Aktivität. Dazu gehört in der Kita ganz besonders auch die monatliche „Piratenwanderung“ in der Natur. Die ist nach den beiden Identifikationsfiguren und Vorbildern „Finn und Fine“ benannt, zwei kleinen Piraten, die Kinder durch die Welt der Inselpiraten auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil begleiten.

 Landesweit haben sich mehr als 1500 Erziehungskräfte fortgebildet und setzen die Inhalte in über 750 Einrichtungen um. Für das aktuelle Kindergartenjahr sind schon mehr als 500 Erziehungskräfte zur Teilnahme an dem Fortbildungsangebot angemeldet. Die Kita St. Bonifatius gehört zu den     51 Einrichtungen, die bereits zertifiziert sind und damit auch eine Vorbildfunktion haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das lange Nachleben der Seifenfabrik

Die Wohnbebauung auf dem Gelände der Seifenfabrik Enzian an der Römerstraße ist derzeit noch nicht in Sicht. weiter lesen