Auszeichnung des Gustav-Ströhmfeld-Weges 2016

|
Hans Bader hat die Urkunde von Dr. Rauchfuß auf der CMT entgegen genommen. Foto: Privat  Foto: 

Der Gustav-Ströhmfeld-Weg, 1940 angelegt und Anfang der 70er Jahre als geologischer Pfad eingerichtet, wurde in den vergangenen Jahren von Grund auf erneuert und zusätzlich mit verschiedenen thematischen Rundwegen ausgestattet. Die Qualitätsoffensive Wanderbares Deutschland des Deutschen Wanderverbands hat diesen Weg vor drei Jahren als Qualitätsweg zertifiziert. Das bedeutet, dass der Gustav-Ströhmfeld-Weg aufgrund seiner Attraktivität und Pflege durch Mitglieder des Schwäbischen Albvereins höchsten Ansprüchen gerecht wird. Die Prüfung der Nachhaltigkeit solcher Anerkennungen erfolgt alle drei Jahre. Nach erfolgreicher zweiter Zertifizierung im Jahre 2016 konnte auf der Messe CMT in Stuttgart die offizielle Urkunde an die Ortsgruppe Metzingen übergeben werden.

Stellvertretend für die Mitstreiter aus den vom Ströhmfeld-Weg berührten Ortsgruppen nahm der Beauftragte des Gustav-Ströhmfeld-Weges, Hans Bader, die Urkunde von Dr. Rauchfuß, dem Präsidenten des Schwäbischen Albvereins und gleichzeitig des Deutschen Wanderverbandes, entgegen. Hans Bader hat sich jahrelang engagiert, um die Erneuerung des Ströhmfeld-Weges und die Erfüllung der Zertifizierungskriterien bemüht und mit seiner Begeisterung viele Helfer mitgerissen. Die Weglänge beträgt 22 Kilometer zwischen Metzingen und Neuffen. Zahlreiche neue Informationstafeln weisen auf geologische und landschaftliche Besonderheiten hin. Gefördert durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb wurden in diesem Projekt bereits die neuen einheitlichen Wegweiser aufgestellt.

Eine besonders ehrgeizige Aufgabe war es, Einstiegmöglichkeiten zum Gustav-Ströhmfeld-Weg von Grafenberg, Kohlberg, Kappishäusern, Dettingen, Hülben und Erkenbrechtsweiler aus zu schaffen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Logistikzentrum nimmt den Betrieb auf

Das Großprojekt im Gewerbegebiet Vogelsang steht: Für 25 Millionen Euro hat der Automobilzulieferer Elring-Klinger ein modernstes Hochregallager an sein Werk II angebaut. weiter lesen