Auf dem Zugspitztrail

|

Die Marathon-Läuferin Kerstin Wurst ist am Dienstag, 7. Oktober, zu Gast beim Metzinger Marathon-Stammtisch.

Durch einen Flyer in einem Dresdner Laufsportladen wurde Kerstin Wurst auf den Zugspitztrail aufmerksam. 36,5 Kilometer, 1900 Höhenmeter bergauf und 2000 Höhenmeter bergab, das sollte für den ersten Bergtrail innerhalb des Zeitlimits von achteinhalb Stunden doch machbar sein, dachte sie sich. Getreu dem olympischen Motto "schneller, höher, weiter", wagte sich Kerstin Wurst dann auch noch an den Zugspitzmarathon heran. Dort natürlich nur nach dem Motto höher und weiter, höher nach zu bewältigenden Höhenmetern und weiter nach zu laufenden Kilometern. Über diese beiden Läufe möchte Kerstin Wurst in ihrem Vortrag beim Marathon-Stammtisch am Dienstag, 7. Oktober, um 20 Uhr im Restaurant "Bohn" berichten. Des Weiteren wird sie natürlich auch kurz über die Vorbereitung auf dieses einmalige Erlebnis berichten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit Kaninchen und Krähern

Immer am dritten Sonntag im August wird der Platz um die Kelter zur Festmeile: Wenn die Kleintierzüchter zur Jungtierschau mit Essen und Blasmusik bitten. weiter lesen