Annäherung an Israel

Zur Vorbereitung auf die Reise nach Israel und Palästina, bietet die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius von September bis November einige Vorträge an. Die Reise ist im nächsten Jahr.

|
Auch das gibt es in Israel zu sehen: ein Modell des alten Jerusalems. Foto: Archiv/Friedemann Hägele

Die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius führt vom 1. bis 10. März 2014 eine Israel- und Palästina-Reise durch, zu der noch ein paar Anmeldungen möglich sind. Von September bis November gibt es monatlich einen thematischen Abend zur Vorbereitung der Teilnehmer/innen auf die Reise. Diese Abende sind außerdem offen auch für andere Interessierte. Die drei Abende finden in Metzingen im Bonifatiussaal, Daimlerstraße 5 statt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Den ersten Abend gestaltet Gemeindereferent Michael Ziegler am Donnerstag, 19. September, um 20 Uhr zum Thema "Jüdische Rituale und ihre Bedeutung für uns Christen". Auch anhand von Gegenständen und mit Bildern wird er dabei deutlich machen, was Christen alles von ihren "älteren Geschwistern", den Juden, übernommen haben.

Ein interessanter Vortrag- und Gesprächsabend wird am Donnerstag, 10. Oktober, um 20 Uhr mit Frau Wiltrud Rösch-Metzler zum Thema "Leben hinter Mauern - Entwicklung in Palästina und Israel" sein. Wiltrud Rösch-Metzler ist Journalistin und pax christi Vizepräsidentin. Sie war neun Jahre Sprecherin der pax christi Nahostkommission, ist Buchautorin und bereist häufig Israel und Palästina. Durch die von Israel besetzte Westbank zieht sich eine Sperranlage, die die wirtschaftliche Entwicklung Palästinas beeinträchtigt. Die Referentin wird auf die Fragen eingehen: Wie lebt es sich hinter der Mauer? Wie vor der Mauer? Welche Möglichkeiten der Begegnung zwischen Israelis und Palästinensern bieten sich noch?

Am dritten Abend wird Herr Dr. Werner Deigendesch, pensionierter Kinder- und Jugendarzt aus Metzingen, am Donnerstag, 14. November, um 20 Uhr von seiner Arbeit im Caritas Baby Hospital in Bethlehem berichten. Er wird Ende September von einem erneuten dreimonatigen Einsatz zurückkehren und auch vom Leben unter den Besatzungsbedingungen und den Schwierigkeiten der palästinensischen Christen in der Geburtsstadt Jesu mit zahlreichen Bildern erzählen. Statt Eintritt wird an diesem Abend eine Spende für das Caritas Baby Hospital erbeten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen