Am Dienstag: Wahlpodium mit Probeabstimmungen

|
Kommenden Dienstag, 19. September, ist das Wahlpodium der SÜDWEST PRESSE in der Metzinger Stadthalle.  Foto: 

Zwei große Volksparteien und die FDP als Zünglein an der Waage: Diese Zeiten sind lange vorbei, auch die ideologisch geführten Grabenkämpfe zwischen Arbeitgebern, Bürgertum und Beamten auf der einen Seite sowie Arbeitnehmern, damals noch unterteilt in Arbeiter und Angestellte, gibt es nicht mehr. Das politische Spektrum ist bunter geworden, die Unterschiede zwischen den Parteien werden fließender. Kurzum: Die Dinge gestalten sich kompliziert.

Die Wähler haben zwei Kreuze zu machen. Mit der Zweitstimme wählen sie die Partei, die Erststimme aber gilt den Kandidaten des Wahlkreises, deren politische Inhalte in der Regel von denen ihrer Partei nicht abweichen, die aber anders als Parteiprogramme Menschen mit Leib und Seele sind.

Am Dienstag sind sie Gäste des Wahlpodiums der SÜDWEST PRESSE in der Metzinger Stadthalle. Namentlich Michael Donth (CDU), Rebecca Hummel (SPD), Jessica Tatti (Die Linke), Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/Die Grünen), Pascal Kober (FDP) und Wolfram Hirt (AfD).

Es wird interessant sein, sie als Persönlichkeiten kennen zu lernen, aber auch ihre jeweiligen Gedanken zu unterschiedlichsten Themenfeldern zu hören. Übrigens dürfen sich auch Gäste des Wahlpodiums an diesem Abend aktiv beteiligen: Am Eingang verteilen Mitarbeiter unserer Zeitung Wahlzettel, zwei pro Person. Der erste ist vor Beginn der Diskussion auszufüllen und in eine der bereitstehenden Wahlurnen zu werfen. Der zweite wird am Ende des Abends ausgefüllt und eingeworfen. Freilich ist alles vollkommen anonym und durchaus simpel: Bei dieser Probewahl gilt es, nur ein Kreuz zu machen.

Ging es früher in erster Linie um die Verteilung des Volkseinkommens und um die Sicherung des Friedens in Zeiten des Kalten Krieges, ist die Vielfalt an politischen Themen heutzutage kaum noch überschaubar. Mit Begriffen wie „Breitbandversorgung“ oder „schnelles Internet“ hätte sich vor 20 Jahren keine Delegiertenversammlung auch nur ansatzweise beschäftigt. Heute können solche Themen die Wahl mitentscheiden. Dieser Tage veröffentlichte Umfragen gehen davon aus, dass fast die Hälfte der Wahlbeteiligten gut eineinhalb Wochen vor der Wahl noch nicht weiß, wo sie ihre zwei Kreuze machen soll. Das kann ein Ausdruck einer allgemeinen Verunsicherung sein. Hier soll das Wahlpodium der SÜDWEST PRESSE Orientierungshilfe bieten.

Wer etwa Angst um seine Rente hat und sich die Frage stellt, welche Partei seine Interessen am ehesten vertritt, wird schnell auf zwei Schwierigkeiten stoßen. Erstens sind die eigenen Interessen oftmals diametral gegenläufig. Wer später viel Rente möchte, bürdet nämlich andererseits der nachfolgenden Generation, also den eigenen Kindern, eine hohe Last auf. Zweitens sind die von den Parteien angebotenen Lösungen nur schwer voneinander zu unterscheiden. Es gibt Themen, die passen nicht mehr auf fettgedruckte Schlagzeilen der Boulevardpresse: Die sind so kompliziert, dass sogar Fachleute ins Straucheln geraten. Wer kennt schon alle Finessen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes? Zudem greifen einzelne Themen immer mehr ineinander. Verkehr und Energie sind ebenso verwoben wie soziale Gerechtigkeit und Bildung, wie Einwanderung und Flüchtlinge, sowie je nach Lesart, auch innere Sicherheit. Der Reiz der Diskussion am Dienstag und den beiden Probeabstimmungen liegt freilich darin, dass die dadurch ersichtlichen Umentscheidungen, sofern es welche gibt, einen Rückschluss auf die Überzeugungskraft der Kandidaten erlauben.

Das Wahlpodium der SÜDWEST PRESSE (Metzinger-Uracher Volksblatt/Der Ermstalbote, Alb Bote, Reutlinger Nachrichten) hat am Dienstag, 19. September, die sechs aussichtsreichsten Bundestagskandidaten des Wahlkreises Reutlingen zu Gast. Zur Diskussion in die Stadthalle Metzingen kommen: Michael Donth (CDU), Rebecca Hummel (SPD), Jessica Tatti (Die Linke), Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/Die Grünen), Pascal Kober (FDP) und Wolfram Hirt. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

B 312: Ab Montag herrscht wieder freie Fahrt

Der Bund hebt Umleitung auf der B 312 in Richtung Metzingen auf. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen. weiter lesen