AK Asyl sucht Fahrräder

Die Gruppe "Rad & Tat" des Arbeitskreises Asyl sucht weiterhin Fahrrad-Spenden. Flüchtlinge, die nach Metzingen kommen, sollen am Leben in der Stadt teilnehmen können. Das bedeutet für die meisten zuerst einmal, Deutsch zu lernen, zur Schule zu gehen.

|

Die Gruppe "Rad & Tat" des Arbeitskreises Asyl sucht weiterhin Fahrrad-Spenden. Flüchtlinge, die nach Metzingen kommen, sollen am Leben in der Stadt teilnehmen können. Das bedeutet für die meisten zuerst einmal, Deutsch zu lernen, zur Schule zu gehen. Dazu sind oft längere Wege zurückzulegen - das geht mit dem Fahrrad einfacher. Kontakt: radundtat@arbeitskreis-asyl-metzingen.de.

Am heutigen Freitag ab 18 Uhr ist das vom Arbeitskreis Asyl betriebene Café International im Gemeindehaus der Baptisten (Heinemannstraße) wieder geöffnet. Offen ist es für alle, man begegnet immer wieder neuen Menschen und kommt gut mit hier lebenden Flüchtlingen ins Gespräch. Dass es dabei auch Aktivitäten für Jung und Alt gibt, mit Spielen und Tee, mit kalten Getränken und den Leckereien trägt ebenfalls zur entspannten Atmosphäre bei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein letztes Mal: Ottmar Todtenhaupt verlässt die Bühne des Schäferlaufs

Dieser Schäferlauf wird sein letzter als Büttel sein. Nach 40 Jahren im „Amt“ übergibt Ottmar Todtenhaupt die Büttelschelle an seinen Nachfolger. Ein Bad Uracher Urgestein weiter lesen