„Eine Hochburg des Sports“

Der Sportverein Bremelau hat beim Herbstfest acht verdiente Mitglieder für sportliche Leistungen und ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt.

|
Wurden im Rahmen des Herbstfestes vom Sportkreisvorsitzenden  Karl-Heinz Walter geehrt:  Josef Leicht,  Albert Ziegler, Markus Seifried, Alexander Jörg, Robert Schleker jun., Peter Kloker und Wolfgang Brunner (v.l.).  Foto: 

Der SVB ist mit seinen 335 Mitgliedern in mehreren Sparten aktiv und gilt als eine von wenigen sportlichen Hochburgen auf der Schwäbischen Alb. Ob in den Fußballmannschaften, beim Ski- und Breitensport, Frauenturnen oder in der Theatergruppe, überall sind generationenübergreifend hochmotivierte und einsatzfreudige Mitglieder zu finden, die weit über die Kreisgrenze hinaus durch ihre sportlichen Erfolge und kulturellen Veranstaltungen ein Markenzeichen setzen.

„Das ist nicht selbstverständlich und nur einer vorbildlichen und motivierenden Führungsregie sowie einer guten Kooperation mit der Gemeinde zu verdanken“, so Sportkreisvorsitzender Karl-Heinz Walter, der die Ehrungen durchführte.

Mehr als ein Vorbild ist Josef Leicht, langjähriger aktiver Fußballer und  seit über zehn Jahren Vorsitzender des Vereins, der ganz nach dem Slogan „Einer für alle, alle für Einen“ überall zu finden ist, wenn Not am Mann ist und auch als Trainer einspringt wenn sich spontan kein kompetenter finden lässt. „Ohne ihn gäbe es vermutlich die aktive Fußballmannschaft nicht mehr“, betonte Karl-Heinz Walter und lobte sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement. Außerdem hat er sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass das rund zwei Kilometer vom Dorf entfernte Sportareal seit zwei Jahren über einen Strom- und Wasseranschluss verfügt, wobei der Verein durch die ganze Bevölkerung tatkräftig unterstützt wurde. Für seine herausragenden Leistungen wurde Josef Leicht mit der silbernen Ehrennadel des WLSB gewürdigt. Ebenso Albert Ziegler, auch er hat als langjähriger Schriftführer und ausgebildeter Finanzminister dazu beigetragen, dass der SVB heute so gut dasteht. Die Ehrennadel des Sportkreises Reutlingen in Bronze bekamen Wolfgang Brunner, Peter Kloker, Robert Schleker jun. und Christian Jörg überreicht, die sich über viele Jahre hinweg und immer noch hochmotiviert aktiv und organisatorisch im Vereinsleben einbringen. Wolfgang Brunner, talentierter und erfolgreicher Langzeit-Fußballer und -Läufer, wurde des Weiteren auch die WFV-Spielerehrennadel in Silber ans Athletic-Shirt gesteckt.  Bronze gab’s  für Markus Seifried, der als ehemaliger Trainer, guter Kamerad und aktiver Fußballer den Verein tatkräftig unterstützt.  Das habe ich „Der harten Schale des Lebens“ zu verdanken, erklärte Alexander Jörg sein organisatorisches und handwerkliches Talent – er ist halt immer da wenn’s brennt  - und wurde dafür mit der Verbandsehrennadel des WSV in Bronze belohnt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen