Barfußpark am Trimm-Dich-Pfad

Auf Initiative des Neuhäuser Ortschaftsrats, Harald Hüttl, wird in Metzingen ein Barfußpark realisiert. Die Sache sei relativ einfach umzusetzen. Als Platz wurde eine Fläche beim Kneipp-Becken unterhalb des Trimm-Dich-Pfads ausgewählt. Die Länge des Barfußparks wird rund 80 Meter betragen.

PS |

Auf Initiative des Neuhäuser Ortschaftsrats, Harald Hüttl, wird in Metzingen ein Barfußpark realisiert. Die Sache sei relativ einfach umzusetzen. Als Platz wurde eine Fläche beim Kneipp-Becken unterhalb des Trimm-Dich-Pfads ausgewählt. Die Länge des Barfußparks wird rund 80 Meter betragen. Gespräche mit Sponsoren laufen laut Hüttl bereits. Betreut wird die Strecke von der Kolpingsfamilie. Um irgendwelchen Unfug-Aktionen vorzubeugen, wird es auf dem Barfußpark weder Sand, noch Scherben, Korken oder ähnliche Materialien geben. Dafür aber Teilstrecken, die glatt, rau, spitz, rund oder eckig sind. Baubeginn soll noch im Mai sein, Einweihung Ende Juni.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Bester Hirschrufer in ...

Der Sieger Hans-Günter Schärf aus St. Andreasberg (Niedersachen) bläst bei der Deutschen Meisterschaft der Hirschrufer auf der Messe "Jagd & Hund" in sein Horn, um den Ruf eines Hirschen zu imitieren.

Neuer Deutscher Meister im Hirschrufen ist Hans-Günter Schärf aus Niedersachsen. Der 55-Jährige röhrte bei der Meisterschaft in Dortmund besser als die Konkurrenz. mehr

Vom Klo in die Freiheit

Menschliche Exkremente als Quelle kostbarer Edelmetalle? US-Wissenschaftler gehen auf die Suche. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol

Ein Verbrecher entwischt bei einem bewachten Ausflug. Aus einem Kneipenklo. Die Reaktionen pendeln zwischen blankem Entsetzen und Kopfschütteln. mehr

Schnarchend durch die Nacht

Wenn Zäpfchen und Gaumengewebe flattern, entsteht ein Schnarchgeräusch. Meist passiert das, wenn Zungen- und Rachenmuskulatur erschlafft sind. Schnarchen kann so laut sein wie ein vorbeibrausender Lkw.

Schnarchen kann gefährlich sein - für die Beziehung und die Gesundheit. Wie wieder Ruhe ins Schlafzimmer einkehren könnte, dazu standen Experten in unserer Telefonaktion Rede und Antwort. mehr