4000 Höhenmeter in vier Tagen

|

Die traditionelle Jahresausfahrt der Mountainbikegruppe der Skizunft führte in den Hochschwarzwald rund um den Feldberg und dessen Nachbargipfel. Bei idealem Wetter konnten vom Standort Hinterzarten aus alle geplanten Touren ohne Probleme, Stürze und Verletzungen gefahren werden. An jedem der vier Tourentage galt es mehr als 1000 Höhenmeter und mehr als 50 Kilometer zu bewältigen. Die Teilnehmer mussten ihre Kräfte genau einteilen, um noch genügend Körner für die jeweiligen Schlussanstiege auf den Feldberg, das Herzogenhorn und den Hinterwaldkopf zur Verfügung zu haben. Belohnt wurden die Mühen mit fantastischen Ausblicken zu den Vogesen, ins Rheintal, in den Nordschwarzwald, auf die Schwäbische Alb und zu den Bergriesen der Schweizer Alpen. Auch die sich anschließenden Abfahrten ins Tal waren die reine Freude und bereiteten riesigen Spaß. Aber auch die Mountainbikes hatten einiges auszuhalten. Der feine Schwarzwaldstaub brachte die Mechanik an die Grenzen und durch scharfkantiges Gestein waren drei Reifenpannen zu beklagen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit Kaninchen und Krähern

Immer am dritten Sonntag im August wird der Platz um die Kelter zur Festmeile: Wenn die Kleintierzüchter zur Jungtierschau mit Essen und Blasmusik bitten. weiter lesen