Wenn der Dosenöffner in Urlaub fährt

|
Katzen brauchen ihre gewohnte Umgebung, um sich rundum wohl zu fühlen: Damit die Tiere zu Hause betreut werden können, hat sich der Freundeskreis Katze und Mensch gegründet.  Foto: 

Katzen sind Gewohnheitstiere. Sie lieben ihren fest getakteten Tagesablauf, ihre Rituale. Mitunter genügt es schon, wenn ein Möbelstück plötzlich an einer anderen Stelle steht, um sie vorübergehend aus dem Konzept zu bringen. Als strenge Traditionalisten hängen sie auch an ihrem einmal eroberten Revier. Deshalb suchen ihre Besitzer, wenn sie in den Urlaub fahren möchten, oftmals lange, um für die Katze eine Betreuung in den heimischen vier Wänden zu organisieren. Doch Freiwillige zu finden, ist mitunter schwer, schließlich gilt es nicht allein den Futternapf zu füllen,  auch das Katzenklo will geputzt sein. Und wenn der Stubentiger Vertrauen zum Betreuer gefasst hat, verlangt er zumeist auch mit Nachdruck nach Streicheleinheiten.

Wer Hilfe bei der Betreuung seiner Samtpfote sucht, der kann sich im Raum Bad Urach an den Freundeskreis Katze und Mensch wenden. Er besitzt seit fünf Jahren eine Regionalgruppe in der Kurstadt, Leiterin ist Irmgard Throner. Angeschlossen an Bad Urach sind auch Dettingen, Münsingen, die Vordere Alb und St. Johann. Das Prinzip, nach dem der Verein funktioniert, ist einfach: Die Mitglieder helfen sich gegenseitig dabei, ihre Vierbeiner zu betreuen, damit die Tiere in der gewohnten Umgebung bleiben können, wenn der menschliche Dosenöffner unterwegs ist. Nach Absprache kommt auch mehrmals täglich ein Mitglied und versorgt die Katze. Darüber hinaus werden die Blumen gegossen und der Briefkasten geleert, wenn es untereinander so vereinbart wurde.

Auch wenn der Katzenbesitzer unvorhergesehen außer Haus ist, etwa wegen eines Klinikaufenthalts, springt ein erfahrenes Vereinsmitglied ein, damit Katze oder Kater nicht hungern müssen. Über die Mitgliedsbeiträge hinaus, derzeit sind es 37,50 Euro pro Jahr, ist diese Betreuung kostenlos. Regulierend wirkt ein Punktesystem: Wer ein fremdes Tier versorgt, erhält für jeden Tag einen Punkt, dem anderen Mitglied wird dafür einer abgezogen. Das Konzept hat sich bewährt, im 22. Jahr seines Bestehens hat der Verein bereits 7600 Mitglieder. Inzwischen bestehen innerhalb der Bundesrepublik rund 150 Regionalgruppen.

Seit seiner Gründung ist der Verein als gemeinnützig anerkannt und verwendet seine Einnahmen zum größten Teil für den Tierschutz. Beispielsweise sorgt er dafür, dass Tiere behandelt werden können oder der Verein bezahlt für die Fütterung und Kastration herrenloser Samtpfoten, um den unkontrollierten Katzennachwuchs in Städten und Gemeinden einzudämmen.

Irmgard Throner würde sich vor allem auch über neue Mitglieder aus den Albgemeinden freuen. „Wir laden aber natürlich alle Katzenfreunde zu einem unverbindlichen Kennenlernen ein und würden uns freuen, wenn das Betreuungsnetzwerk in Bad Urach und Umgebung sowohl größer als auch dichter werden würde.“

Das nächste Treffen der regionalen Gruppe Freundeskreis Katze und Mensch Bad Urach ist am Freitag, 7. April, um 19.30 Uhr im Gasthof „Traube“ in Bad Urach. Interessenten sind hierzu willkommen und können sich unverbindlich informieren. Anmeldungen und weitere Informationen bei Irmgard Throner, Telefon (0 71 25) 36 02 und per E-Mail an badurach@katzenfreunde.de. Alternativ können sich Interessenten auch bei Marion Bellon unter Telefon (0 71 25) 74 20 anmelden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen