Schmausen wie ein Herzog

|

500 Jahre ist es her, dass die Bauern und "gemeinen" Leute in Württemberg den Aufstand wagten. Der Höhepunkt des Begleitprogramms zum "Armen Konrad" wird der "Bauernschmaus" am 15. November sein. Mit zeitgenössischen Köstlichkeiten, Laienschauspiel und Musik wird der Besucher ins 16. Jahrhundert entführt: Der Zufall will es, dass im Schloss Urach gerade ein Fest gefeiert wird. Der Anlass spielt keine Rolle, denn gefeiert wurde bei Hofe oft.

Eine kleine Schar Bauern wagt es, den feinen Stadtvogt und sein Gefolge von ihrem Fest zu vertreiben und bemächtigt sich der Festtafel. Die Gelegenheit für alle, sich den Bauch mal so richtig vollzuschlagen. Auf den Tischen stehen schon bereit eine Sahne-Safran-Suppe, mit Spinat gefüllte Maultaschen und eine kräftige Rindfleischbrühe mit geröstetem Roggenbrot. Ein reich gedecktes Büfett wartet als nächstes auf mit knusprig gebratenen Gänsen, Hühnern und Enten, Spanferkel und Wildschwein, dazu Hirsebrei und Brotknödel, frische Pilze, Erbsenmus, Bratäpfel, Holundermus und süßem Gerstenbrei. Da läuft einem das Wasser im Maul zusammen. So sieht der richtige Bauernhimmel aus. Wer Lust hat, zusammen mit einer Rotte Bauern den Aufstand gegen Herzog Ulrich und den Uracher Stadtvogt zu feiern, kann dies am Samstag, 15. November, im Schloss Urach ab 19 Uhr wagen. Karten gibt es an der Schlosskasse.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen