Musik für die Dritte Welt

Der Sängerkranz Urach mit Tenor Heinz Knittel gestalteten ein stimmungsvolles Konzert im Advent. Die Spenden gingen an Ärzte für die Dritte Welt.

|
Jürgen Knöpfler dirigiert den Sängerkranz.  Foto: 

Seit vielen Jahren gestaltet der Sängerkranz ein Adventskonzert in der katholischen Kirche St. Josef, das bei den Urachern immer gut ankommt.

Chorleiter Jürgen Knöpfler hatte in diesem Jahr weniger auf klassische Weihnachtslieder gesetzt. Kompositionen von Wilhelm Koch, Friedrich Silcher und Ludwig van Beethoven wurden gefühlvoll und ausdrucksstark vorgetragen. Im Duett mit dem Chor gestaltete Jürgen Knöpfler als Solist das Ave Maria von Cesar Franck.

Kraftvoll und voller Hoffnung wurde Beethovens Hymne an die Nacht interpretiert, freudvoll das Lied "Singe mein Herz" von Pasquale Thibaut.

Das Segenslied "Möge dir Gott seine Gnade erweisen" von John Rutter brachte gefühlvolle Stimmungen zum Vorschein. Tenor Heinz Knittel bereicherte das Konzert mit drei Soli, die mit italienischem Temperament vorgetragene Arie "O Paradiso" von Giacomo Meyerbeer, Beethovens "Die Ehre Gottes in der Natur" und "Fratello sole, sorella luna" von Benjamin R Ortolan. Ganz ohne Weihnachtslied blieb das Konzert dann aber doch nicht. Gemeinsam mit den Zuhörern stimmte der Chor zum Schluss den Klassiker "O du fröhliche" an.

Pfarrer Alain Rabarijaona hatte Gedanken zu Texten aus dem Buch Jesaja formuliert. Der dritte Advent gebe den Christen Grund zur freudigen Erwartung, Hoffnung und Mut, sich dem Leben zu stellen. Der Sängerkranz hatte für sein Konzert keinen Eintritt erhoben, bat aber beim Rausgehen um eine Spende, die den German Doctors innerhalb der Organisation Ärzte für die Dritte Welt und hier dem Projekt von Dr. Iro auf den Philippinen zu Gute kommen soll.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen