Mit Melodien, Wein und Chrysanthemen

|
Jochen Brusch gastiert beim Musiksommer.  Foto: 

Der Tübinger Konzertgeiger Jochen Brusch und der in Stuttgart und Berlin lebende Pianist Alexander Reitenbach geben beim Dettinger Musiksommer einen historischen Musikabend über den legendären Violinvirtuosen Fritz Kreisler. Auch Transkriptionen von Werken anderer Meister erklingen.

Einzigartiger Musiker

Brusch hat sich während vieler Jahre mit Fritz Kreisler beschäftigt und möchte die Einzigartigkeit dieser großen Musikerpersönlichkeit nahebringen. Jochen Brusch hat eine lange und erfolgreiche Karriere hinter sich. Er war unter anderem Konzertmeister bei der Essener Philharmonie, bevor er sich als freischaffender Geiger etablierte. Konzertreisen führten ihn in zahlreiche Länder Europas, sowie nach Fernost. Bereits 20 Mal konzertierte er auch in den USA.

Solist aus der Region

Alexander Reitenbach ist einer der bekanntesten Pianisten der Region. Er ist regelmäßig Solist beim Stuttgarter Opernorchester. Diverse Konzertreisen führten ihn unter anderem nach China, Korea und Kuba. Reitenbach unterrichtet zudem eine Klavierklasse an der Musikhochschule in Stuttgart.

Der Dettinger Musiksommer mit Jochen Brusch und Alexander Reitenbach zum Motto „Melodien, Wein und Chrysanthemen“ findet am Freitag, 8. September, im Bürgerhaus am Anger in Dettingen statt.

Vorverkauf gestartet

Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beinhaltet Häppchen und Wein. Kartenvorverkauf ist im Bürgerbüro des Rathauses in Dettingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Stimme der Toten

Vor wenigen Tagen war im Fernsehen ein amerikanischer Kriegsfilm zu sehen, der in kaum zu ertragender Detailtreue zeigte, wie qualvoll Soldaten auf dem Schlachtfeld sterben. weiter lesen