Mit einem Klick Sympathie bekunden

Die Gemeinde Dettingen betätigt sich seit geraumer Zeit im sozialen Netzwerk Facebook. Und hofft auf viel Zustimmung von Internetnutzern.

|
Vorherige Inhalte
  • Die Gemeinde Dettingen mischt im sozialen Netzwerk von Facebook mit. Foto: SWP-Repro 1/2
    Die Gemeinde Dettingen mischt im sozialen Netzwerk von Facebook mit. Foto: SWP-Repro
  • 2/2
Nächste Inhalte

Alles steht und fällt mit dem "Gefällt mir": Wer im weltweiten Netz und vor allem in sozialen Netzwerken unterwegs ist, braucht den entsprechenden Zuspruch von anderen Nutzern. Da macht auch die Gemeinde Dettingen keine Ausnahme, die ihren Ort, Veranstaltungen und alles, was die Gemeinde bewegt, nunmehr auf Facebook stellen will. Eine zusätzliche Plattform als Kontakt zum Bürger, die seitens der Verwaltung nutzt.

Die eigene Darstellung ist das eine, der Kontakt zu anderen Nutzern das andere: Genauso wie Privatpersonen wollen zunehmend auch Kommunen mit Zeitgenossen besser in Kontakt treten. Wer den Gang zum Rathaus scheut, kann seine Meinung auf Facebook kundtun. Freilich nicht ungehemmt. Die Presseabteilung der Gemeinde Dettingen mit Regine Ries und Ursula Haas beobachtet mit wachsamem Auge, was sich auf der Seite tut. Denn eines ist klar: Für verletzende Kommentare soll kein Platz sein. Doch bislang hatten Regine Ries und Ursula Haas damit keine Probleme: "Es gab ausschließlich nette und freundliche Kommentare und Anfragen."

Ob Winterbilder aus Dettingen, Aktuelles von der CMT Touristikmesse in Stuttgart oder Wissenswertes sowie eine Verlosung zu den Kabarett-Tagen: Der Facebook-Auftritt muss vor allem aktuell und attraktiv sein. "Wir sind jeden Tag im Netz", sagt Regine Ries. Vor allem der kulturelle Bereich der Gemeinde soll bei Facebook präsent sein. Und diesbezüglich hat die Kommune schließlich einiges zu bieten.

Info Die Facebook-Seite der Gemeinde lässt sich anklicken über den entsprechenden Link der Homepage www.dettingen-erms.de oder in der Suchfunktion von Facebook mit dem Stichwort "Dettingen an der Erms".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die letzten Tage der Bäckerei Sautter

Ein Traditionsbetrieb hört zum Monatsende auf. Aus Altersgründen, denn der Chef geht in Rente. Eine Nachfolge scheiterte, weil der Standort zu exklusiv ist. weiter lesen