Ins Reich der Rosen

Mit fünfundvierzig Teilnehmern startete der Obst- und Gartenbauverein zur Ausfahrt nach Schwäbisch Gmünd. Die Landesgartenschau zwischen "Himmel und Erde" mit der Rosenschau war das Ziel.

|
Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins holen sich auf der Landesgartenschau neue Anregungen.  Foto: 

Bei bestem Gartenschauwetter wurde den Ermstäler Besuchern ein rundum gelungener Tag geboten.

Dies brachten die Teilnehmer beim Abschluss in Dettingen zum Ausdruck und nachdem das Abendessen durch eine anregende Tischmusik begleitet war, durften sie auch noch die vom OGV Bad Urach zum 95-jährigen Vereinsjubiläum ausgegebenen Rosen im Topf mit nach Hause nehmen.

Nach der durch eine Umleitungsstrecke kurzfristig etwas verlängerte Anreise hatte die OGV-Vorstandschaft vor den Toren zur Gartenschau zum Imbiss eingeladen. Gut gestärkt bestiegen die erwartungsvollen Reiseteilnehmer die Shuttlebusse, um auf die Anhöhe über Schwäbisch Gmünd zum "Himmelsgarten" zu fahren. Dieser ist sehr vielschichtig und in drei Bereichen angelegt. In kleineren Gruppen starteten die Bad Uracher Obst- und Gartenbauer entweder in den Weleda-Garten mit seinen Duft- und Apotheker-Arrangements oder in den Garten Schönblick mit seinen essbaren Gärten oder den Dauerausstellungen. Der Landschaftspark Wetzgau präsentiert sich am umfangreichsten. Auf den Himmerlsstürmer, dem vierzig Meter hohen Aussichtsturm, stiegen auch noch einige Mutige, um den traumhaften Blick über Schwäbisch Gmünd und auf die Kaiserberge zu genießen. In diesem Landschaftspark gab es die verschiedensten Gärten zu bestaunen: Vom Gartenzimmer über den Grünzeug-Garten ging es vorbei an der neu angelegten Obstwiese. Imker, Gartenfreunde, Kleintierzüchter, Schnapsbrenner oder Baumschulen, die vielfältigsten Richtungen waren vertreten. Schließlich traf man beim OGV Schwäbisch Gmünd eine gebürtige Uracherin. Heide Buck engagiert sich aktiv in diesem Verein. Klar, dass dann Vereinsangelegenheit ausgiebig diskutiert wurden.

Ein besonderes Erlebnis waren die Attraktionen auf der Himmelsleiter, die wieder hinunter ins Erdenreich nach Schwäbisch Gmünd führte. Dieser Bereich war der Forstbeitrag mit dem Thema Mensch/Wald. Vom futuristischen Forstpavillon führte der Weg auf Holzplanken vorbei am Waldseilgarten und verschiedenen Waldaktionsbereichen vorbei. Dabei wurde gerne auch die XXL-Waldkugelbahn genutzt, die auch Antworten zu Themen Wald und Holzherstellung ermöglichte. In Schwäbisch Gmünd selbst, also im Erdenreich, waren weitere Aktionen und Ausstellungen angekündigt. Diese waren allerdings etwas beschwerlich durch vielleicht fehlende Beschilderungen zu finden. Außerdem wurde es allmählich eng mit der zur Verfügung stehenden Zeit. Das war dann der Moment, da die Reiseteilnehmer sich einen weiteren Besuch der Landesgartenschau vornahmen. Aber ein Besuch der Rosenschau in der Blumenhalle musste unbedingt noch eingeschoben werden.

Beladen mit den vielfältigsten Eindrücken und Erlebnissen musste dann die Heimreise angetreten werden, die mit dem besagten musikalischen Ausklang im Gasthof Rössle abgeschlossen wurde. Die ausgegebenen Rosen sollten die Teilnehmer daran erinnern, dass im Herbst noch eine weitere Veranstaltung des OGV Bad Urach zum Thema "Rosen" geplant ist. Mit den abschließenden Worten erinnerte die Vorstandschaft die Reisegruppe noch daran, dass sie sich am kommenden Sonntag über den Besuch im Lehrgarten am Unteren Galgenberg freuen können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen