Chansons aus der Schule des Lebens

Draußen rieselte stimmungsvoll der Schnee, im Bürgersaal herrschte eine heimelig-romantische Atmosphäre: Chansonier Tommy Mammel traf mit Geschichten aus dem (Liebes)Leben den richtigen Ton.

|
Tommy Mammels Chansons sind gut angekommen. Foto: Kirsten Oechsner

Die Musiker aus dem Stuttgarter Raum hatten angesichts der Schneemassen in Bad Urach den Eindruck, in eine andere Welt zu kommen. Und die Kulturacher hatten wegen der Wetterverhältnisse die Bedenken, das Tommy Mammel und seine Band "Nachtausgabe" vor einem überschaubaren Zuschauerkreis auftreten würden. Doch sie wurden positiv überrascht: Rund 80 Gäste hatten auf einen ruhigen Abend auf der Couch verzichtet und sich durch die Schneemassen in Richtung Bürgersaal aufgemacht - die Entscheidung hat sich gelohnt: Der charmante Entertainer Tommy Mammel nahm sie mit auf eine musikalische Reise von immer wieder aufblitzenden Jazz über Pop, bis zu leichtem Swing und dann mischte sich auch mal Flamenco ins Programm. Sowieso allgegenwärtig war das französische Chanson.

Doch gesungen hat Tommy Mammel - bis auf eine Ausnahme - ausschließlich deutsch. Vor 30 Jahren hat der Musiker angefangen, eigene Texte zu schreiben - er singt von Geschichten aus dem Alltag, aus seinem Umfeld. Und das befindet sich nun eben mal in der Landeshauptstadt, entsprechen stuttgartbezogen mit viel Lokalkolorit ist sein Programm: "Billy Joel nimmt mans auch nicht übel, wenn er über New York singt", erklärte Mammel. "Und meine Lieder sind auch nicht vom Tourismusbüro gesponsert, sondern kommen von Herzen."

Und da sitzen die Älber in Bad Urach, machen sich in den Stuttgarter Hafen oder in die Bar des Hotels Maritim auf und fühlen sich wohl dabei - weil die emotionale Verbundenheit, das Gefühl des "Zuhause-Seins thematisiert wird. Und das kennt wohl jeder oder denkt zumindest seit Mammels Konzert darüber nach.

Selbst wenn Tommy Mammel von Containerschiffen auf dem Neckar singt, findet er die richtigen Worte: Die Zuschauer lehnen sich entspannt zurück, schalten ab. Der ein oder andere Gast schließt die Augen. Tommy Mammel ist ein Mann in den besten Jahren, charismatisch und charmant. Er lässt musikalisch sein Leben Revue passieren, singt von den Anfängen als Band mit dem unvermeidlichen Bandbus oder sehnt sich nach den Zeiten zurück, als es noch Orient-Zigaretten gab.

Eine große Zeit hat er verpasst, die 68er-Jahre: "Wir konnten nicht mitmachen, weil wir noch gar nicht so lange auf die Straße durften." Die einzige Revolution, die dieser Generation übrig blieb: "Nicht in die Tanzschule zu gehen." Es ist Tommy Mammels Leben, es sind seine Erfahrungen. Und doch holt er die Zuschauer in ihrem eigenen Leben ab: Erinnerungen werden wach, Emotionen kommen hoch - eine romantisch-entspannte Atmosphäre macht sich breit. Der Chansonier berührt durch seine Worte, seinen unverwechselbaren eigenen Stil. Aber Tommy Mammel ist auch ein hervorragender Sänger und Pianist.

An seiner Seite hat er die Band "Nachtausgabe" mit Sängerin und Akkordeonspielerin Karen Miller, Michael Minges an der Gitarre und Schlagzeuger Matthias Bergmann.

Gemeinsam sorgten sie mit ihren "Songs für ein Leben in Color" für einen in sich runden, stimmungsvollen Abend in allen Farbschattierungen. Diese Atmosphäre hat sicherlich der ein oder andere Gast mit nach Hause gerettet - auch wenn die Heimfahrt im Schnee für die meisten nicht einfach war.

Info Die nächste Kulturach-Veranstaltung findet am Freitag, 8. März, statt, dann spielt im Haus am Gorisbrunnen "Sternenallee".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Kröten und Kompromissen

Die Wahlkreisabgeordneten, der frühere FDP-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann und St. Johanns Bürgermeister nehmen Stellung zum Jamaika-Aus. weiter lesen