Blühende Präsente in Seeburgs Ortsmitte

Margeriten waren eine der vielen Blumen, die bei der Löwirtsmarie (1902 bis 1991), eine unvergessene gute Seele aus Seeburg, blühten. Daran erinnerte der Verein "Seeburg schafft Zukunft" mit einem Hock.

|
Beim Margretlesfest konnten die Besucher auch Margeriten kaufen. Foto: Joachim Lenk

Margeriten dienen dem Förderverein "Seeburg schafft Zukunft" als Logo. Außerdem gediehen sie im Garten der Löwenwirtin. Deshalb gab es am Sonntag am "Margretlestag" nach ein paar Jahren Pause wieder einen Hock am Löwirtsmarie Häusle, das direkt an der Seeburger Ortsdurchfahrt liegt.

Nicht nur Einheimische, auch viele Wanderer und Radler schauten vorbei. Sie ließen sich das gute Schmalzbrot, die leckeren Kuchen und die knackigen rote Würste schmecken. Wer wollte, konnte sich Margeriten, blühend oder als Setzlinge fürs nächste Jahr, mit nach Hause nehmen. Zum ersten Mal gab es während des Hocks auch einen Flohmarkt.

Ein Teil der Einnahmen aus dem Fest geht an den Förderverein, sagt die Erste Vorsitzende und Ortsvorsteherin, Uthe Scheckel. Der Verein unterstützt Projekte, Anliegen und Veranstaltungen für das knapp 300 Seelen zählende Seeburg.

Dabei liegen den 76 Mitgliedern des Fördervereins zum Beispiel die Pflege der Dorfgemeinschaft und des gesellschaftlichen Lebens, die Zusammengehörigkeit zwischen der Kernstadt Bad Urach und den Stadtteilen sowie die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements am Herzen. Das nächste Fest am Löwirtsmarie Häusle ist übrigens bereits im nächsten Monat: Das inzwischen traditionelle "Goißa-Feschd" des Fördervereins wird am Sonntag, 27. Juli, direkt an der schattigen Erms gefeiert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen