Betrunken randaliert

|

Insgesamt acht Polizisten sind am späten Samstagabend nötig gewesen, um einen 45-jährigen Mann in Bad Urach zu bändigen.

Der Mann war nach einem Trinkgelage in einem Arbeiterwohnheim in der Eichendorffstraße so in Zorn geraten, dass er im Erdgeschoss insgesamt vier Türen und Inventar zerstörte. Das teilt die Polizei mit.

Hierbei zog sich der Mann mehrere Schnittverletzungen zu, und zwar während die Glasfüllungen der Türen zu Bruch gingen. Da der betrunkene Mann sich auch vom Rettungsdienst nicht beruhigen ließ, mussten ihm Handschließen angelegt werden.

Mit vereinter Kraft konnten seine Schnittwunden im Krankenhaus ambulant versorgt werden, bevor er die Nacht in einer Zelle des Polizeireviers Metzingen verbringen musste.

Den Randalierer erwarten nun zur Anzeige wegen Sachbeschädigung auch die Kosten der nächtlichen Unterbringung und die Reinigung der verschmutzen Uniformen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadt will in Albthermen investieren

Auf die neue Sauna in den Albthermen soll ein modernisierter Ruheraum folgen. Der Rat diskutierte wer für die 450 000 Euro aufkommen muss. Von Simon Wagner weiter lesen