40 000 Euro für Premiumwandern

|

Die Stadt Bad Urach erhält für das Projekt "Premiumwanderwege" vom Land Baden-Württemberg einen Zuschuss in Höhe von 40 000 Euro. Das hat das Ministerium für Ländlichen Raum gestern bekannt gegeben. Dies entspricht einer Förderquote von 49 Prozent. Damit ein Wanderweg zu einem zertifizierten Premiumwanderweg wird, werden die Wege von Gutachtern des Deutschen Wanderinstituts überprüft. Entscheidend sind zahlreiche Kriterien.

Der Belag muss beispielsweise abwechslungsreich sein, Teer sollte nicht zu oft vorkommen, auch die Landschaft sollte dem Auge etwas bieten. Eine Mischung aus Wald und Flur, ein Blick von oben, Weitsicht, Wasser, Ruinen gehören dazu, all das, was es in der Kurstadt reichlich gibt. Die Schaffung der Premiumwanderwege, dazu gehört auch eine einheitliche Beschilderung, kostet etwa 81 500 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen