Toter im Neckar ist identifiziert

|

Der Tote, der am 4. Juni aus dem Neckartriebwerkskanal bei Neckartenzlingen geborgen wurde, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 55-jährigen Griechen, der in den Niederlanden wohnt.

Am Montag erschien der Besitzer eines Hotels in Neckartenzlingen auf Grund einer Presseveröffentlichung auf dem hiesigen Polizeiposten. Er gab an, dass der Mann auf dem Lichtbild möglicherweise ein Gast seines Hotels sei, der am 3. Juni bei ihm eingecheckt habe. Seit diesem Zeitpunkt habe er den Mann nicht mehr gesehen. Bei der Überprüfung des Hotelzimmers fanden die Beamten Unterlagen aus den Niederlanden sowie einen griechischen Pass. Bei Recherchen in den Niederlanden erkannte ein Polizeibeamter in Arnheim den Toten wieder. Bei dem Mann handelt es sich um einen 55-jährigen griechischen Staatsbürger, der dort lebte. Weshalb der Mann sich Anfang Juni in Deutschland aufhielt, ist nicht bekannt.

Bislang gibt es auch keinerlei Hinweise auf eine Straftat. Der Tote hatte keine äußerlichen Verletzungen. Im Laufe des Tages wird eine Obduktion des Leichnams durchgeführt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto kollidiert mit Sattelzug - B 28 voll gesperrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, auf der Bundesstraße 28, auf Höhe von Dettingen, gekommen. weiter lesen