Tartan: "Eine gute Lösung"

Erneut großer Bahnhof an der Nachbarschaftsgrundschule (NGS) in Lonsingen. Einen Tag, nachdem dort um die Zukunft der Schule wortreich gerungen wurde, säumten wieder zahlreiche Besucher das Schulgelände.

|
Das neue Spielfeld wird sofort ausprobiert. Foto: Simon Wagner

Der Anlass jedoch, war dieses Mal weit erfreulicher. Mit einem liebevoll und bunt gestalteten Schulfest, feierten Schüler, Eltern und Lehrer im Beisein von Schulleiter Frank Saur, sowie dem Bürgermeister der Gemeinde, Eberhard Wolf, die Einweihung des neuen Sportareals.

Dort findet sich, nach einer Bauzeit von rund neun Monaten, nicht nur eine mannshohe Kletterwand, sondern, als Herzstück des neu gestalteten Bereichs, auch ein kunststoffbeschichtetes und mit einem Ballfangzaun umgrenztes Spielfeld. Rund 150 000 Euro hat die Gemeinde insgesamt springen lassen und damit den Wunsch der Schule nach Bewegungsflächen für ihre Schüler aufgegriffen. Zunächst war angedacht, auf dem Gelände hinter der Schule ein Rasenfeld anzulegen. Doch ausgerechnet, wenn der Rasen im besten Zustand gewesen wäre, hätten sich die Kinder in die verdienten Sommerferien verabschiedet. Witterungsunabhängig nutzbar ist dagegen nun das 22 auf zehn Meter große Tartan-Feld. "Eine gute Lösung", wie Eberhard Wolf findet. Er dankte während seiner kurzen Ansprache insbesondere dem Gemeinderat, der die Investition frei machte. Schulleiter Frank Saur dankte seinerseits und hob insbesondere die intensive und enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Planern, aber auch mit der Gemeindeverwaltung hervor: "Ich habe selten so kooperativ zusammengearbeitet", stellte er fest. Auf 50 bis 60 schätzt er die Zahl der Emails, die er und Hauptamtsleiterin Angelika Hahr im Zuge der vorbereitenden Arbeiten ausgetauscht hätten. Hierin vereinbart wurde auch, das Spielfeld nicht als öffentlichen Sportplatz zur Verfügung zu stellen. Nur wenn eine Lehrkraft in der Schule anwesend ist, wird er aufgeschlossen. Eine versicherungstechnische Notwendigkeit, aber auch eine Maßnahme um die Lautstärke zu begrenzen. Zusätzlich sorgen Plastikpuffer an der Gitterkonstruktion für Schalldämpfung.

Mit Spaß und Gebrüll dagegen, eroberten die Kinder am Donnerstag ihre neue Schulausstattung. In einem Geschicklichkeit-Parcour durchliefen sie, mit Hilfestellungen der Lehrer, sechs Stationen, übten sich im Dosenwerfen, beim Handgolf, beim Basketball und beim Wettklettern an der neuen Wand. Treffgenauigkeit war dagegen beim Torwandschießen auf dem neuen Spielfeld gefragt. Durch den Kinderchor musikalisch eingeführt und bewirtet durch Mitglieder des Elternbeirats, schauten zahlreiche Eltern und Gäste vom oberen Schulhof dem quirligen und ausgelassenen Treiben zu. Ein Anblick, der die Investitionskosten schnell in den Hintergrund treten ließ.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen