Symphonien und Kantaten

|
Die Stammkapelle des Musikvereins Neckartenzlingen mit dem seit April 2017 tätigen Dirigenten Stéphane Grosgeorge beim Benefizkonzert.  Foto: 

Wieder einmal haben der Musikverein Neckartenzlingen und der Kirchenchor Neckar-Aich ein Benefizkonzert in die katholische St. Paulus Kirche veranstaltet. Bereits zum dritten Mal gibt es ein solches, in diesem Jahr sind die Einnahmen  für die neue katholische Kirchenorgel bestimmt, die in diesem Jahr endlich in Betrieb genommen werden konnte. Der Vorsitzende des Musikvereins,  Timo Schietinger, begrüßte das Publikum in der gut besuchten St. Paulus Kirche. Neben dem Dank an die musikalischen Leiter des Kirchenkonzertes für die mühevolle Probenarbeit und insbesondere an Irmtraud Fuchs und Pfarrer Weber für die gute Kooperation, verwies Timo Schietinger in seiner Ansprache auch auf den erneut guten Zweck, in dessen Lichte der Abend stehen solle. Darüber hinaus biete das Konzert aber natürlich die Gelegenheit für einen unvergesslichen Abend, der mit seinem sehr konzertanten und anspruchsvollen Programm fast am Ende des Jahres gewiss noch einmal einen musikalischen Höhepunkt für den Musikverein  und den Kirchenchor darstelle.

Die Jugend macht den Auftakt

Den musikalischen Auftakt des Konzertes machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Jugenddirigentin Yvonne Nielitz mit dem Musikstück „Gathering in the Glen“, das von nebelverhangenen schottischen Tälern und Volksliedern aus dem dortigen Hochland handelt. Danach ging es weiter mit der Jugendkapelle und dem Stück „Farandole“ aus dem Schauspiel „L’Arlésienne“ von dem französischen Komponisten Georges Bizet und dem aus Nordamerika stammenden Choral „Nettleton“. Mit diesen beiden Musikstücken stellten die mittlerweile 20 Jungmusiker nochmals ihr ganzes Können unter Beweis und erhielten dafür einen großen und verdienten Applaus.

Nach der Jugendkapelle folgte der Kirchenchor Neckar-Aich unter der Leitung von Irmtraud Fuchs und lud mit den Stücken „Laudate Dominum“ von Giuseppe Ottavio Pitoni und „Für das Heil, Herr, aller Völker“ vom großen englischen Komponisten Henry Purcell zu einem Ausflug in die Barockmusik ein. Geschlossen wurde dieser zweite Teil des Konzertes nachfolgend mit dem Choral „Dein Wort, Herr, bleibet ewig“ von Max Reger.

Anschließend nahmen die Musiker des Stammorchesters des Musikvereins Neckartenzlingen unter der Leitung von Stéphane Grosgeorge ihre Instrumente zur Hand und eröffneten deren Beitrag des Konzertes festlich mit dem „Figaro-Marsch“ aus der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die symphonische Ouvertüre „Slovenia“ vermittelte daraufhin die Eindrücke des Komponisten Alfred Bösendorfer im Hinblick auf die Erhebung Sloweniens gegen die serbische Vormachtstellung im alten Jugoslawien und das Gefühl der Hoffnung, das ihm in Verbindung mit der angestrebten Unabhängigkeit entgegenschlug. Schließlich folgte mit „A Little Love Song“ ein Solo-Stück für Klarinette, mit dem Timo Schietinger seine Fertigkeiten auch auf der Klarinette präsentieren konnte. Anschließend war wieder der Kirchenchor an der Reihe und verdeutlichte nochmals mit dem Stück „Magnificat“ sowie mit den Liedern „Gegrüßet Maria“ von Johannes Brahms und „Verleih uns Frieden gnädiglich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy gelungen den Charakter eines Kirchenkonzertes.

Im letzten musikalischen Block des Sonntagabends folgten dann die Welthits „Circle of Life“ aus dem Walt Disney Film „Der König der Löwen“ und das fulminante „Leningrad“ von Billy Joel, die wiederum einen Kontrast zum sehr konzertanten „La Donna Divina“ darstellten: Diese von Franz Watz komponierte Fantasie zeichnet sich nämlich durch verschiedene Tempi und interessante Überleitungen aus und vermittelt so in wechselnder Folge ruhige, getragene und dann wieder spannungsgeladene Atmosphären.

Als weiterer Höhepunkt  begab sich schließlich der Kirchenchor nach unten zu den Musikern, um gemeinsam mit dem Welterfolg „Conquest of Paradise“ von Vangelis das Kirchenschiff ein letztes Mal zum Schwingen zu bringen und das Ende des Konzertes mit dem Stück „Bleib bei uns, Herr“ anzustimmen.

Drei Mal haben der Musikverein Neckartenzlingen und der Kirchenchor Neckar-Aich bereits ein Benefizkonzert gegeben. Dieses Jahr ist der Erlös für die neue Kirchenorgel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen