Schulstraße: Kritik an Eilentscheid

|
Leerrohre für solche Glasfaserkabel, die später einmal schnelles Internet in Würtingen garantieren sollen, wurden nun in der Schulstraße verlegt. Die Eilentscheidung von Bürgermeister Florian Bauer hierzu stieß im Gemeinderat auf Kritik.  Foto: 

Zur Kenntnis nehmen musste der St. Johanner Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwochabend eine Eilentscheidung von Bürgermeister Florian Bauer, der im Rahmen von Tiefbauarbeiten der Telekom in den Sommerferien in der Schulstraße in Würtingen, bei dieser Gelegenheit gleich Leerrohre für den anstehenden Breitbandausbau mitverlegen ließ. 15 000 Euro kostete die Verlegung der Leerrohre die Gemeinde. Eine vorausschauende Maßnahme, die auch in anderen Gemeinden üblich ist und die auch in St. Johann in der Vergangenheit so praktiziert wurde. Die Telekom hatte die Gemeinde in der Ferienzeit über die Baumaßnahme informiert und die Baufreigabe beantragt.

Sorge vor Flickenteppich

Einfach so zur Kenntnis nehmen wollten die Gemeinderäte die Eilentscheidung des Bürgermeisters indes nicht. Stattdessen entspann sich schnell eine Grundsatzdiskussion über das Für und Wider der Mitverlegung von Leerrohren, bevor die Breitbandkonzeption des Landkreises abgeschlossen wird. Hans Brändle warnte etwa davor, dass man „später auf die Suche nach den Leerrohren“ wird gehen müssen, falls in der endgültigen Ausbaustufe die Breitbandkabel bis zu den Hausanschlüssen geführt werden würden. Bauunternehmer Gerd Hanne schlug in die gleiche Kerbe und fürchtete „einen Flickenteppich, wenn der Gehweg dann alle zehn Meter aufgemacht werden muss“. Außerdem seien die Kosten von 15 000 Euro für das Verlegen der Leerrohre in einen ohnehin aufgegrabenen Kanal für ihn zu teuer: „Das ist ein enormer Batzen nur für das Mitverlegen.“

Vertretbares Restrisiko

Bürgermeister Bauer sprach von einem vertretbaren „Restrisiko“, die Bürger hätten zudem wenig Verständnis dafür, wenn die Straße in wenigen Jahren erneut aufgerissen werden müsste, um dann die Glasfaserleitungen zu verlegen. Die Arbeiten in den Sommerferien durchzuführen und sie nicht bis zur Gemeinderatssitzung hinauszuzögern, sei zudem angesichts der Parkplatzsituation an der Schule vernünftig gewesen. „Und wir führen diese Diskussionen auch nicht zum ersten Mal, in Ohnastetten und Lonsingen sind wir schon genauso vorgegangen, nur eben mit Beratungen im Vorfeld“, verteidigte sich Bauer. Der einzige Unterschied sei „formaler Natur mit der Eilentscheidung“.

Gemeinderat Rolf Rist nahm Schultes Bauer in Schutz: „Nichts zu tun ist eben auch nicht gut.“ Am Ende blieb den Gemeinderäten ohnehin nur, die Eilentscheidung zu Kenntnis zu nehmen. Das Grummeln darüber war jedoch deutlich zu erkennen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neuer Boss-Store in der Outletcity Metzingen soll in zwei Jahren bezugsfertig sein

Auf dem G&V-Areal hat die Zukunft begonnen. Vorarbeitende Arbeiten laufen bereits, jetzt können weitere vergeben werden. In zwei Jahren soll das erste Gebäude der neuen Outletcity stehen. weiter lesen