Ruth Sabatino und Ines Martinez im Bürgerhaus

Pure Lebensfreude brachten die Swing Sisters samt Band am Sonntagabend ins Bürgerhaus. Rund 60 Besuchern gefiel die Mischung aus Swing und Jazz, die sich von der Club-Atmosphäre begeistern ließen.

|
Die Swing Sisters begeisterten im Bürgerhaus. Foto: Jan Zawadil

"Sie werden ihn lieben": Ruth Sabadino machte es am Sonntagabend spannend und ließ sich zunächst nicht in die Karten blicken, welcher Schwerenöter und schlimme Finger da gemeint war, auf den die Swing Sisters eine Ode singen wollten. Doch schnell wurde klar, dass es sich nur um die Moritat von Mackie Messer aus der Dreigroschenoper handeln konnte.

Dabei war das nicht der einzig bekannte Song, den die Swing Sisters mit ins Bürgerhaus gebracht hatten. Vielmehr hatten Ruth Sabadino und Ines Martinez ein wahres Schatzkästchen der Goldenen Zwanziger gepackt und das Bürgerhaus in einen Club verwandelt, der genauso gut in Berlin hätte stehen können.

Weil Riederich trotzdem kleiner als die Hauptstadt ist, war das Publikum zwar begeistert, spendete jedoch ausschließlich artigen Applaus.

Was die Swing Sisters zusammen mit den Swing Boys William Lecomte am Klavier und Christoph Sabadino am Schlagzeug auf die Beine stellen, strotzte allerdings vor purer Lebenslust. Dem gesamten Ensemble war dabei die Freude an der Musik anzumerken, was sich nicht nur an der hohen Qualität ablesen ließ, sondern genauso an der Ausgelassenheit, die alle auf der Bühne zelebrierten.

"Willst du hier bleiben, wenn wir über dich reden?", scherzte dementsprechend Ines Martinez als sie zu einer vermeintlichen Lästertirade über Bühnenkollegin Ruth Sabadino ansetzen wollte. Und während die Saxophonistin zum kurzen Verschnaufen verschwand, wurde es doch ein ganz dickes Kompliment. Denn: "Sie ist die einzig Frau, mit der ich auf der Bühne klarkomme." Wahrscheinlich liege das aber daran, dass Martinez nie eine Schwester gehabt habe.

Die herausragenden Stimmen und Saxophon-Soli sorgten letztlich trotzdem nicht nur für eine gute Stimmung. Bei dem von der Volkshochschule Riederich veranstalteten Abend war vor allem viel Musikalisches dabei, bei dem sich einfach nur mitswingen oder schlicht genießen ließ.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen