POLIZEIBERICHT vom 4. März 2013

|

Hoher Sachschaden

Riederich - Ein beträchtlicher Sachschaden in Höhe von zirka 15 000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall, der sich am Freitagvormittag in Riederich ereignete. Eine 73-jährige Frau beabsichtigte mit ihrem Mercedes an der Anschlussstelle Riederich / Mittelstadt auf die B 312 in Richtung Reutlingen aufzufahren. Auf dem Beschleunigungsstreifen musste sie verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte die nachfolgende 44-jährige Lenkerin eines VW Passat zu spät und fuhr auf den Daimler auf. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall

Frickenhausen - Am Samstagnachmittag befuhr ein 26-jähriger Smartlenker die Hauptstraße und fuhr hierbei infolge Unachtsamkeit auf eine verkehrsbedingt wartende 26-jährige VW-Touranlenkerin auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Touran noch auf einen davor stehenden Alfa einer 44-Jährigen geschoben. Bei dem Unfall wurden der 26-jährige Smartlenker und seine 19-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Smart musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 14 000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schloss-Sanierung in einem Zug

Das Finanzministerium gibt grünes Licht für die durchgängige Sanierung des Schlosses. Gegenüber mehreren Bauabschnitten halbiert sich der Zeitrahmen auf zwei Jahre. Los geht es im Jahr 2020. weiter lesen