Neues Fahrzeug für Römersteins Bauhof

|

Als Ersatzbeschaffung für einen 2007 gebraucht gekauften Radlader erwirbt die Gemeinde Römerstein für den Bauhof nun ein neues Modell von der Firma Kramer aus Pfullendorf.

Teure Reparatur drohte

Der alte Radlader wurde in der Unterhaltung und Reparatur stetig teurer, informierte Bürgermeister Matthias Winter die Räte zu Beginn der Sitzung, deren Start eigens auf das Gelände des Bauhofes verlegt wurde. Dort standen mehrere Vorführmodelle zur Besichtigung bereit. Beim alten Radlader stünde zudem eine Reparatur des Knickgelenks an, die mit rund 14 000 Euro zu Buche schlagen könnte. Der neue Radlader mit Arbeitsplattform wird die Tätigkeiten des Bauhofteams erleichtern und ist unter anderem mit Luftfedersitz und einer Klimaanlage ausgestattet. „Man hockt den ganzen Tag auf diesem Arbeitsgerät, da sollte es bequem sein“, sagte Winter. Die Räte stimmten einstimmig zu.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Justiz erhält ein Gesicht

Das Land und der Volkshochschulverband wollen Flüchtlingen die Prinzipien des deutschen Rechtssystems vermitteln. Ein Seminar wurde am Mittwoch in der Kelternstadt ausgerichtet. weiter lesen