Neues Domizil ist fast fertig

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Albverein Böhringens. Viele Aktivitäten für alle Altersgruppen wurden durchgeführt.

|

Rainer Bächtle, der erste Vorsitzende, berichtete von schwierigen Aufgaben und viel Arbeit im vergangenen Jahr. Nach wie vor wird am Vereinsraum im Backhaus jede helfende Hand gebraucht. Die Einweihung des neuen Domizils soll in diesem Jahr erfolgen. Zweite große Aufgabe war die Wiederherstellung des alten Verbindungsweges zwischen Böhringen und Schlattstall im Lenninger Tal. Diese historisch als Mühlenweg bekannte Verbindung war auf aktuellen Karten gar nicht mehr verzeichnet und konnte mit viel Arbeit und der Unterstützung der Forstverwaltungen der Kreise Reutlingen und Esslingen wieder begehbar gemacht werden. Außerdem wurde auch in diesem Jahr die Orchideenwiese gemäht, die sonst innerhalb weniger Jahre vom Wald überwachsen wäre. Die Ortsgruppe nahm am Uracher Schäferlauf teil, bot verschiedene Aktivitäten für Kinder und Jugendliche an, traf sich zur Lichtstube und war selbstverständlich zu vielen Gelegenheiten auf Schusters Rappen unterwegs.

Besonders aktiv war im vergangenen Jahr das Akkordeonorchester. Während mehrerer Konzerte und Ständchen erfreuten sie die Zuhörer mit ihrer Musik. Zur Zeit erlernen rund 40 Musikschüler ein Instrument. Gut 20 Kinder sind auch regelmäßig in der Einradgruppe des Vereins aktiv. Fahren mit dem Einrad, üben sich im Jonglieren und Akrobatik.

Eher die älteren Semester treffen sich in der Tanzgruppe, die regelmäßig übt, und in der Seniorengruppe, deren monatliche Aktivitäten immer wieder für alle Teilnehmer reizvoll sind.

Gauobmann Günter Walter konnte im Rahmen der Jahreshauptversammlung zahlreiche Ehrungen durchführen. Der langjährige erste Vorsitzende Siegfried Knaupp gehört dem Albverein seit 60 Jahren an. Siegfried Holder, Eckhard Renz, Monika Bächle und Hans-Ulrich Renz sind seit 50 Jahren Mitglied. Herbert Bächle, Dieter und Gerda Bauknecht, Horst und Ruth Gläser sowie Albert Haas und Gisela Schmuck sind seit 40 Jahren im Albverein. Auf 25 Jahre blicken Stephanie Spitzer und Gottlieb Stärr zurück.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen