Mit ganz viel Atmosphäre

Schön war der Hülbener Weihnachtsmarkt. Mit viel Charme, wie Bürgermeister Siegmund Ganser bei der Eröffnung betonte.

|
Der Hülbener Weihnachtsmarkt war wieder Besuchermagnet. Foto: Norbert Leister

"Wieder hat sich die Kirchstraße in eine herrliche Budenstadt verwandelt, die zum Verweilen, Bummeln oder zum Plausch mit Freunden einlädt", sagte Hülbens Rathauschef am Samstagabend. Hunderte Besucher drängten sich da schon um die kleine Bühne am Rand der festlich geschmückten kleinen Häuschen. Und sie demonstrierten damit auch eindrucksvoll, was Siegmund Ganser selbst hervorgehoben hatte: Dass der Weihnachtsmarkt in Hülben nämlich eine ganz besondere Atmosphäre vorweisen kann.

21 Gewerbetreibende hatten sich dieses Jahr in den Markt rund um die Hülbener Hüle eingebracht - der auch am gestrigen Sonntag die Menschenmassen anzog. Für beide Tage rechnete Ganser - wie in den fünf Jahren zuvor, seit der ersten Veranstaltung dieser Art - mit 3 000 bis 5 000 Besuchern. "Mittlerweile ist der Markt weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt", so der Bürgermeister. Natürlich gehörte auch in Hülben der Duft nach Glühwein und Punsch dazu ebenso wie Lichterglanz und die Möglichkeit, vielleicht doch noch auf der Suche nach dem einen oder anderen Weihnachtsgeschenk fündig zu werden.

"Eine weitere Besonderheit hier ist, dass die Budenstadt einzig und allein von Hülbenern bestückt wird", so Siegmund Ganser. Dennoch war eine große Anzahl an Ständen und eine große Angebots-Vielfalt dort zu finden. Zur Einstimmung in diesen Markt haben zunächst aber Kinder der Peter-Härtling-Schule weihnachtliche Lieder zum Besten gegeben. Dichtgedrängt hatten sich die Besucher vor der Bühne versammelt - von den Kindern war allerdings kaum etwas zu sehen: Ein Scheinwerfer im Hintergrund der Bühne blendete das Publikum. "Den brauchen wir, damit die Kinder den Text für die Lieder lesen können", verriet Ganser auf Nachfrage.

Die gute Stimmung ließen sich die Markt-Gäste davon aber nicht vermiesen. Bis weit in die Nacht hinein schlenderten sie über den Markt, nutzten die Gelegenheit, um mit Freunden, Bekannten, Nachbarn und Verwandten zu reden, den einen oder anderen Glühwein zu genießen oder auch das kulinarische Angebot zu nutzen. Und wer trotz alledem "ein paar Augenblicke innehalten möchte, kann dies an unserer Krippe tun", so Ganser. Die hatte nämlich erneut ein Team Engagierter gestaltet und zur Freude der Gästeschar als festen Bestandteil des Weihnachtsmarktes integriert.

Allerdings war laut Bürgermeister die gesamte Organisation des sechsten Hülbener Weihnachtsmarktes erneut mit einem großen Aufwand verbunden. Lucie Schiller-Hermle, Heike Maurer, Thorsten Schiller, Kurt Schwenkel, Jochen Kuder und Bernd Reichert führte Siegmund Ganser als Hauptverantwortliche an. An sie richtete der Rathauschef seinen besonderen Dank. Für eine Neuheit sorgten am gestrigen Sonntag Hülbener Gesangverein und Kirchenchor: Sie haben das adventliche Singen zum ersten Mal gemeinsam gestaltet. Sehr zur Freude der Zuhörer.

Fehlen durfte beim Hülbener Weihnachtsmarkt eine Person natürlich auf keinen Fall - der Weihnachtsmann mit rotem Kittel, roter Mütze, weißem Bart und jeder Menge Geschenke. Nach der offiziellen Eröffnung war er sogleich von den Kindern entdeckt worden. "Böse Zungen behaupten, der Weihnachtsmann kommt aus Wittlingen", hatte Ganser gemutmaßt. Der weiße Bartträger entgegnete jedoch, dass er von einem Ort aufbrach, der "viel weiter weg" gelegen sei. Noch viel weiter weg als Wittlingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen