Künstler machen sich auf die Suche

|
In Grabenstetten sind seit gestern Kunstwerke passend zum Interim-Thema „Suche“ aufgebaut.  Foto: 

Als Ergänzung zum interim-Festival mit dem Thema „Suche“ sind von Lene Rose Gruner und dem Due-Idee Team Tilo Carozzi und Raphael Habel ab Samstag, 16. September, zwei Arbeiten vor dem Rathaus zu sehen. Rose Gruner nimmt mit ihrer Installation „Keltenfürstin“ Bezug zu den Ausgrabungen im Oppidum Heidengraben. In der  „Fundstelle“ vor dem Rathaus sind innerhalb eines Steinkreises Keramikscherben zu entdecken. Die Künstlerin stellt zu den Keramikobjekten dem Betrachter  verschiedene Fragen und Suchaufträge. Der Steinkreis wird behütet von einer Stele mit einem Frauenkopf aus Glas.  er Steinkreis versinnbildlicht auch die Hüle, die sich ehemals vor dem Rathaus befand. Der Kopf der Keltin spiegelt sich zusammen mit dem Albhimmel im „Wasser“ der Hüle.

Rose Gruner, die wie Raphael Habel dem Förderverein Heidengraben angehört, möchte mit ihrer Installation dem Betrachter einen Anreiz geben, das Keltenmuseum Heidengraben zu besuchen, denn dort sind die Lösungen zu den archäologischen Fragen zu finden. Tilo Carozzi und  Raphael Habel haben eine Installation entworfen, bei der ebenfalls mit viel Spaß und Spannung  das Motiv der Suche  erlebt werden kann. Beim Kunstwerk sind viele Schlüssel vorzufinden. Doch welcher passt zum dortigen Schließfach? Im Innern befindet sich ein kleines Kunstwerk. Wer das Fach öffnet, darf es behalten, sollte allerdings etwas anderes hineinlegen. Der Nächste kann dieses wieder heraus nehmen und sollte wieder etwas für den Nächsten deponieren. Jeden Tag wird ein neues Kunstwerk in das Schließfach gelegt.

Ein weiteres Werk der beiden Künstler kann in Grabenstetten in der Junggasse 13 aufgesucht werden. Es ist eine Lichtinstallation mit einem freischwebenden Bild.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadt will in Albthermen investieren

Auf die neue Sauna in den Albthermen soll ein modernisierter Ruheraum folgen. Der Rat diskutierte wer für die 450 000 Euro aufkommen muss. Von Simon Wagner weiter lesen