KOMMENTAR: Nicht abdrängen

|

Um es vorweg zu nehmen: Die Entscheidung, Asylsuchenden nicht am Ortsrand, sondern mitten in der Kommune eine Bleibe zu geben, ist richtig. Bürgermeister und Gemeinderäte haben zwar nicht die Entscheidungshoheit in dieser Sache, denn die Zuweisung der Flüchtlinge wird vom Landkreis angeordnet. Gleichwohl stehen Verwaltung und kommunales Gremium hinter dem Ansinnen, Menschen nicht abzudrängen und sie abseits jeglicher Möglichkeit sozialer Kontakte in Industriegebiete zu verbannen. Es geht um zirka 30 Asylsuchende, und Bürgermeister Michael Hillert hofft darauf, dass möglichst Familien den Dettingern zugewiesen werden. Die Kirche hat sich inzwischen als Kooperationspartner für die Integrationsarbeit angeboten und ihre Hilfe zugesagt.

Eine ganz andere Frage ist, ob sich der Festplatz als Standort für Wohncontainer eignet. In Dettingen kochen die Emotionen hoch, weil Kritiker um die Sicherheit im Ort fürchten und die Nähe zu Kindergarten und Schule als denkbar schlecht betrachten. Dies mag nachvollziehbar sein, jedoch führen Vorurteile nicht weiter. Freilich hätte der Landkreis vorab informieren müssen. Und die Dettinger Verwaltung hätte gut daran getan, die Bevölkerung auf die Ankunft der Asylsuchenden vorzubereiten. Auch wenn man bis Mitte dieser Woche noch keinen offiziellen Zuweisungstermin hatte. Dies mögen Versäumnisse sein, die allerdings eine derartige Aufregung kaum rechtfertigen. Geschweige denn die Horrorszenarien, die von manchen jetzt schon gezeichnet werden, bevor überhaupt ein einziger Asylsuchender in der Gemeinde angekommen ist.

Bürgermeister Michael Hillert gebührt Respekt dafür, dass er eine unbequeme Meinung in der Öffentlichkeit vertritt und sich der harschen Kritik, die ihn jetzt trifft, stellt. Dies tut er aus gutem Grund. Denn er weiß, dass ein gutes Miteinander von Einheimischen und Neuankömmlingen sowie eine gelingende Integration letztlich dem Wohl der gesamten Gemeinde dient.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Logistikzentrum nimmt den Betrieb auf

Das Großprojekt im Gewerbegebiet Vogelsang steht: Für 25 Millionen Euro hat der Automobilzulieferer Elring-Klinger ein modernstes Hochregallager an sein Werk II angebaut. weiter lesen