Klaus Kächele mit der Bürgermedaille in Bronze ausgezeichnet

|
Klaus Kächele (links) freut sich mit Bürgermeister Ganser über die Auszeichnung.  Foto: 

Seine Verdienste für die Gemeinde Hülben seien so vielfältig, dass eine Auflistung laut Bürgermeister Ganser niemals vollzählig sein könne: „Wenn man ihn braucht, ist er da“, lobte er das Engagement von Klaus Kächele. Für seine vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten wurde der 65-Jährige nun mit der Bürgermedaille in Bronze ausgezeichnet.

Eine Ehrung, mit der Klaus Kächele nicht gerechnet hatte: Ganz im Geheimen hatten sie Bürgermeister und die Vorstandschaft des Schi-Clubs Hülben vorbereitet. Deren Winteranfangsfeier bildete den Rahmen für die Verleihung. Mittendrin in der fröhlich-entspannten Runde des mit 563 Mitgliedern inzwischen größten Verein Hülbens befand Klaus Kächele, „Mister Zuverlässig“, wie ihn der Bürgermeister nannte. „Wenn etwas getan werden muss, dann macht er es auch“, meinte Ganser bei seiner Laudatio. „Und das in vielen Bereichen.“ 20 Jahre wirkte Klaus Kächele als Kommandant der Feuerwehr: „Dafür wurde er bereits entsprechend ausgezeichnet.“

Nun sei es an der Zeit gewesen, dass auch die Gemeinde seine Verdienste würdigte: „Wir sind uns alle einig, dass er diese Ehrung verdient“. Entsprechend einstimmig sei auch das Votum des Gemeinderats ausgefallen, dieses „Gesamtpaket“ an Leistungen einer Persönlichkeit wie Klaus Kächele zu würdigen: „Vielen Dank für alles, was Du für Hülben getan hat.“

Ohne ihn, so die Bilanz des Bürgermeisters, würde es die Umgestaltung des Feuerwehrmagazins nicht geben: „Er hat die Pläne tatkräftig unterstützt.“

Befürwortet und forciert habe Klaus Kächele auch die Anschaffung eines Pistenbullies, der im Ort heftig diskutiert und dessen Nutzen umstritten gewesen sei. Doch der Erfolg sei da, so Ganser, die oftmals auch von Kächele selbst gespurten Loipen seien im Winter ein Aushängeschild für Hülben.

Sowieso: Dem Schnee, dem Skifahren und damit auch den Schi-Club sei Klaus Kächele stets eng verbunden gewesen – kaum eine Aktion laufe ohne ihn, bilanzierte der Bürgermeister. Auf- und Abbau des vereinseigenen Skilifts Hesel bei Böhringen: Klaus Kächele sei stets tatkräftig dabei. Nicht zuletzt übernehme er dort auch die Mäharbeiten. Seit gefühlten ewigen Zeiten, so Ganser, bringe er als Skilehrer Jung und Alt das Skifahren bei, seit 2013 übe Klaus Kächele im Verein die Funktion des Tourenwarts aus, er organisiere im Sommer unter anderem Tageswanderungen und im Winter das Saisonopening in den Alpen. Darüber hinaus gehöre er seit 2004 dem Vorstand als Beisitzer an. „Noch“, wie ausführte, diesen Posten möchte er aufgeben. „Wer so viel geleistet hat, darf auch aufhören“, führte der Bürgermeister aus und wurde vom Geehrten selbst gleich korrigiert. „Nein, ganz aufhören werde ich nicht, kürzer treten ja.“

Hülben ohne das Engagement von Klaus Kächele kann sich wohl niemand vorstellen, auch am Ehrungstag selbst war er selbstverständlich im Einsatz: Tagsüber hatte die Skibörse des Schi-Clubs stattgefunden. 300 Artikel waren abgegeben worden, vor allem Artikel für Kinder und Jugendliche waren sehr gefragt.

Der Verein zeigte sich zufrieden mit der Resonanz, ausgelassen wurde am Abend der Start in die Wintersaison gefeiert. Mit einer Aufführung der Kinderskigymnastikgruppe, einer „Schlag den Vorstand“-Spielrunde und einem überraschenden Höhepunkt mit der Ehrung von Klaus Kächele. Die Bürgermedaille in Bronze und die dazugehörige Urkunde sind der sichtbare Teil der Auszeichnung, emotional die Reaktion der Schi-Club-Mitglieder: Sie würdigten Klaus Kächele mit stehenden Ovationen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Kröten und Kompromissen

Die Wahlkreisabgeordneten, der frühere FDP-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann und St. Johanns Bürgermeister nehmen Stellung zum Jamaika-Aus. weiter lesen