Kanäle werden saniert

|

Nicht nur, weil es eine kommunale Pflichtaufgabe ist, ist die Gemeinde Riederich seit jeher bestrebt, das örtliche Kanalnetz in einem technisch einwandfreien Zustand zu erhalten. So soll es wie Bürgermeister Tobias Pokrop am Mittwoch im Gemeinderat sagte auch in diesem Jahr bleiben. Demnach ist vorgesehen, einzelne kleinere Schäden im Kanalnetz im geschlossenen Verfahren zu beheben. Die Schadstellen werden bei regelmäßigen Kamerabefahrungen im Rahmen der Eigenkontrollverordnung festgestellt.

Nachdem im vergangenen Jahr Inlinersanierungen erfolgten, sollen in diesem Jahr weitere Schadstellen im Reparaturverfahren saniert werden. Im Verwaltungshaushalt sind hierfür 210 000 Euro eingestellt. Die Arbeiten werden zeitnah beschränkt ausgeschrieben und sollen im Laufe des Jahres zur Ausführung kommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Turn- und Festhalle mit Durchblick

Die Pläne zur Sanierung der Turn- und Festhalle kommen gut beim Rat an. Nachdem das Denkmalamt grünes Licht gegeben hat scheint ein Glasanbau realistisch. weiter lesen