Kahsler bleibt Vorsitzender

|

Ingolf Kahsler ist als Vorsitzender des Personalrates des ZfP Südwürttemberg bestätigt worden. Zu seiner Stellvertreterin wurde Lucia Ragg gewählt. Dem Gesamtpersonalrat des ZfP stehen künftig Reiner Böcker als Vorsitzender und Heike Richter als Stellvertreterin vor. 650 Beschäftigte der Zwiefaltener Dienststelle waren jetzt an die Urnen gerufen. 309 von ihnen nutzten die Chance, ihre Vertreter zu wählen. Das elfköpfige Gremium hat in seiner konstituierenden Sitzung seine Führung gewählt.

Außerdem galt es für die 3234 Beschäftigten des ZfP Südwürttemberg ihren Gesamtpersonalrat zu wählen. 1504 der Wahlberechtigten wählten vier Frauen und neun Männer in dieses Gremium. Den Vorsitz hat Reiner Böcker inne, seine Stellvertretung übernimmt Heike Richter. ZfP-Geschäftsführer Dr. Dieter Grupp wertet die hohe Wahlbeteiligung an allen Standorten als ein Beleg für die hohe Bedeutung, die die Personalvertretungen im Unternehmen haben. Er verweist auf das neue Landespersonalvertretungsgesetz, das die Aufgaben der Personalräte erweitert und die Beteiligung der Mitarbeitenden an den Entscheidungsprozessen im Unternehmen gestärkt hat. Grupp gratulierte allen Gewählten und drückte seine Hoffnung auf eine konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden Jahren aus. "Unser gemeinsames Ziel ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen, die es unseren Mitarbeitern ermöglichen, Menschen mit psychischen Störungen gut zu behandeln und zu versorgen."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen