In Grafenberg wird genetzwerkt

|
Vorherige Inhalte
  • 2021 endet die Amtszeit von Annette Bauer: In ihrer Kindheit wäre sie lieber Ärztin geworden, heute ist sie als Bürgermeisterin aber vollauf zufrieden. 1/2
    2021 endet die Amtszeit von Annette Bauer: In ihrer Kindheit wäre sie lieber Ärztin geworden, heute ist sie als Bürgermeisterin aber vollauf zufrieden. Foto: 
  • Vier Jahre ist es her, als Annette Bauer im Grafenberger Rathaus  begrüßt wurde. 2/2
    Vier Jahre ist es her, als Annette Bauer im Grafenberger Rathaus begrüßt wurde. Foto: 
Nächste Inhalte

Halbzeit für die 36-Jährige: Seit vier Jahren ist Annette Bauer Bürgermeisterin in Grafenberg. Eine Zeit voller Veränderungen für die Gemeinde. Die Bauarbeiten für die Umgehungsstraße haben begonnen und nun kann die Neugestaltung der Ortsmitte umgesetzt werden. Das freut die 36-Jährige. Fasziniert sei sie indes immer noch vom Engagement und der Ehrlichkeit der Grafenberger. Im Interview spricht Annette Bauer über ihre Amtszeit.

Was war die schwierigste Situation, seit Sie im Amt sind?

Annette Bauer Das war kurz nach der Wahl. Der Hagel hatte Grafenberg getroffen, die Sorgen und Nöte der Bürger waren erdrückend. Ich habe versucht, als Ansprechpartner da zu sein. Allerdings beschäftigt dieses Thema viele Grafenberger heute noch. Man kann sagen, dass die Häuser von außen wieder ganz sind, aber innerlich ein paar Risse geblieben sind.

Was war im Gegensatz dazu, der schönste Moment?

Da kann ich mehr als einen nennen. Es ist die Vielzahl der Begegnungen, die ich während der vergangenen vier Jahre gemacht habe. Ob Jubilarsbesuche oder ein paar Worte, die man im Vorbeigehen wechselt. Die Menschen zu erleben und ihnen zuzuhören, sind die wahren Erfolge.

Mehr dazu lesen Sie in unseren Abo-Ausgaben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Interview am Dienstag

Hier finden Sie alle Interviews unserer Reihe „Interview am Dienstag“.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

13 Träume von der großen Welt

An 13 Abenden gibt es auf dem Festgelände Kies Musik, Akrobatik und Tanz. Im Stil einer Revue aus den 1930ern präsentiert das Traumtheater die Kunst der Künste. weiter lesen