Größtes Streuobstgebiet Europas

Das Freilichtmuseum liegt in einem der größten Streuobstgebiete Europas. Markenzeichen des elf Hektar großen Museumsgeländes am Fuße der Schwäbischen Alb ist die Vielfalt der Streuobstbäume.

|

Mehr als 50 verschiedene Obstsorten kann man hier im Freilichtmuseum bei einem Rundgang durch das Museumsdorf entdecken, denn über 60 Bäume sind inzwischen mit Informationstafeln gekennzeichnet.

Die Schilder informieren über Charakteristika der jeweiligen Sorte wie den Baumwuchs und die Frucht. Außerdem gibt es Informationen über geeignete Verwendungsmöglichkeiten.

Zu sehen sind sowohl mehr als 70-jährige Bäume wie auch Neupflanzungen. Hierzu gehören die besonders schützenswerten Streuobstsorten der letzten Jahre, der Rosenapfel vom Schönbuch, die Paulsbirne und die Französische Goldrenette, aber auch einheimische Sorten, wie zum Beispiel der Heslacher Gereutapfel oder ursprünglich aus dem europäischen Ausland stammende Obstsorten wie die Conferencebirne.

Außerdem kann man regionale Sorten wie den Linsenhofer Sämling oder das Stuttgarter Geishirtle wieder entdecken.

Neben der Geschichte von Bauen und Wohnen, Leben und Arbeiten in Württemberg, ist auch das Wirken des Menschen in der Natur ein wichtiges Vermittlungsthema der Museumsarbeit. So gibt es auf dem Museumsgelände den Themenpfad "Natur und Kulturlandschaft", die Ausschilderung der verschiedenen Obstsorten ist Teil dieses Informationsangebotes. Dieses wurde im Rahmen der für die Infozentren im Unesco-Biosphärenreservat Schwäbische Alb bereitgestellten Mittel finanziert.

Das Freilichtmuseum in Beuren ist eines von 15 dezentralen Informationszentren des Unesco-Biosphärenreservats Schwäbische Alb. Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist in dieser Saison bis 2. November dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Info Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren. E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de, Infotelefon (0 70 25) 9 11 90-90, Telefax (0 70 25) 9 11 90-10, www.freilichtmuseum-beuren.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen