Grafenberger Ferienhock mit Oldtimertreffen

|

Am Sonntag, 10. August, findet nun bereits schon der 18. Grafenberger Ferienhock rund um die Rienzbühlhalle statt. Damit es für alle Gäste, ob jung oder alt, an diesem Tag wieder etwas Besonderes zu sehen und zu erleben gibt, ist gleichzeitig nun auch schon das zehnte Oldtimer- und Traktorentreffen. In diesem Jahr gibt es eine Sonderausstellung zum Thema "Deutz".

Der Gesangverein Grafenberg möchte alle Daheimgebliebenen, Wanderer, Spaziergänger und Fahrradfahrer zu diesem gemütlichen Beisammensein unter schattigen Bäumen mit vielen alten Fahrzeugen einladen.

Ab 11 Uhr wird für das leibliche Wohl mit Essen vom Grill, Kaffee und Kuchen zur Mittagszeit und natürlich allerlei gekühlten Getränken bestens gesorgt sein. Sollte jemand stolzer Besitzer eines alten Fahrzeuges sein und dies bei so einer Gelegenheit einmal präsentieren wollen, ist er dazu selbstredend eingeladen.

Für die Kinder wird auch in diesem Jahr wieder eine Sonderfläche für "Kindertraktoren" ausgewiesen werden. Alle Kinder die ein solches Tretfahrzeug haben, dürfen dies also gerne mitbringen und natürlich auch ausstellen.

Über zahlreiche Besucher würden sich alle Aussteller und der veranstaltende Liederkranz Grafenberg sehr freuen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Wind am Weinberg

Der neue AKE-Vorsitzende Dr. Fritz Kemmler fordert mehr Mut von der Politik. Die muss auch energetischen Nischen eine Chance geben. weiter lesen