Freude über neues Flugzeug

|

Die Freude war groß bei den Piloten der Fliegergruppe: Vergangene Woche konnten sie ein neues Flugzeug, einen Doppelsitzer vom Typ "Duo Discus XLT", in ihren Flugzeugpark aufnehmen. Das neueste Mitglied der Flotte bietet ein geräumiges Cockpit für zwei Piloten und ist mit einem Hilfsmotor ausgestattet, mit dem die Segelflieger den Heimweg nach Grabenstetten notfalls auch dann noch bewältigen können, wenn sich unterwegs das Wetter verschlechtert und die Thermik ausgeht. Am Wochenende nutzten viele Piloten die Gelegenheit, sich auf den neuen Flugzeugtyp einweisen zu lassen und einen Probeflug zu unternehmen. Das Wetter bot dazu reichlich Gelegenheit. Die Grabenstetter konnten ihre bereits sehr hohen Geschwindigkeiten der vorigen Woche nochmal überbieten. Der weiteste Flug gelang Nico Walker: Er flog zweimal quer durch Süddeutschland mit Wendepunkten im Schwarzwald und im Bayerischen Wald. Dabei kamen über 750 Kilometer zustande und eine Geschwindigkeit über 100 Stundenkilometern. Den schnellsten Flug schaffte Felix Bächle: Er erreichte 109 Stundenkilometer. Der dritte Wertungsflug für die Bundesliga kam von Erich Sigel.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

B 28: Schneckentempo im Ermstal

Seit Donnerstag läuft die Sanierung der B 28. Schon am ersten Tag brach der Verkehr zwischen Bad Urach und Metzingen teilweise komplett zusammen. weiter lesen