Freude über neue Sänger

Der Sängerbund Bleichstetten hat in seiner Generalversammlung auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Die Vorsitzende Uta Seibold begrüßte neben zahlreichen Mitgliedern auch Ortsvorsteher Siegfried Unruh.

|
Uta Seibold, Erste Vorsitzende des Sängerbundes, ehrte die verdienten und längjährigen Sängerinnen Traude Hammer, Helga Arnold und Irmi Nau. Zur Auszeichnung gratulieren auch der zweite Vorsitzende des Sängerbundes, Andreas Kübler, und Dirigent Reiner Spohn. Foto: Privat

In Chor und Verein stimmt es, die Sänger können auf ein gutes Jahr zurückblicken, so lautet das Fazit während der Generalversammlung des Sängerbundes im Schützenhaus in Bleichstetten.

Anlässlich des bevorstehenden Vereinsjubiläums startete man eine aufwendige Werbeaktion, um neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen. Mit Erfolg, wie sich zeigte: Der Sängerbund Bleichstetten freut sich über neue Sängerinnen.

In ihrem Rückblick erinnerte die Vorsitzende Uta Seibold an die vielen gelungenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr und ging dann auf das bevorstehende Vereinsjubiläum am 22. März sowie das Jubiläumskonzert am 25. Oktober in der Christuskirche in Bleichstetten ein. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Schriftführerin Carmela Kimmerle berichtete in einem humorgewürzten Bericht über das abgelaufene Jahr. Und man wunderte sich, was alles bewegt und gearbeitet wurde. Der Kassenbericht wurde von Hans Dieter Holder, zuständig für die Buchhaltung, vorgetragen. Auch wenn die Ausgaben die Einnahmen übersteigen, verfügt der Sängerbund über eine solide Finanzbasis.

Anschließend gab Uta Seibold einen Ausblick auf das neue Jahr in dem das 75-jährige Bestehen und der Dorfhock großes Engagement erfordere. Dirigent Reiner Spohn sprach von einem chorisch ruhigen Jahr, aus dem er ein Serenadenkonzert mit dem örtlichen Posaunenchor hervorhob. Es zeige auch die gegenseitige Unterstützung und den Zusammenhalt der örtlichen Vereine. In die Zukunft blickte er mit seiner Bitte, die Chorproben regelmäßig zu besuchen, gelte es doch, alle Kräfte für die anstehenden Jubiläumsfeierlichkeiten zu sammeln. Dort tritt auch der neu gegründete Projektchor "Slide Rock Ladies" erstmals auf. Sein Fazit: Man ist gut aufgestellt und die Chorarbeit macht große Freude.

Ortsvorsteher Siegfried Unruh dankte dem Sängerbund für dessen Engagement im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Dorfgemeinschaft. Er verknüpfte seinen Dank mit der Bitte, das bisher geleistete Engagement fortzuführen.

Uta Seibold durfte im Anschluss Traude Hammer für 60 Jahre aktive Sängerschaft ehren. Helga Arnold wurde für 40 Jahre und Irmi Nau für 20 Jahre aktives Singen geehrt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen