Ein Eichhörnchen an der Ampel

|

Es war an einem Montagmorgen. Meine Klasse hatte die Fahrradprüfung. Ich fuhr langsam und achtete darauf, dass ich ja keine Fehler machte. Ich kam an einem Zebrastreifen an. Plötzlich stand auf der anderen Seite ein rotes Eichhörnchen. Es guckte nach rechts und nach links. Ich hielt an, und das Eichhörnchen lief über den Zebrastreifen. Danach fuhr ich weiter und kam an eine rote Ampel. Vorschriftsgemäß blieb ich stehen, als dann plötzlich das rote Eichhörnchen vor der grünen Ampel stand und hinüber hüpfte. Dann wurde meine Ampel grün, und ich fuhr weiter.

Phoebe Kieschnick, Klasse 4a, Astrid-Lindgren-Schule Münsingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schäferlauf-Städte mit Antrag für Unesco-Kulturerbe

Die Kurstadt, Markgröningen und Wildberg ziehen an einem Strang, um die Schäferlauftradition zum immateriellen, nationalen Unesco-Kulturerbe zu erklären. weiter lesen