Dettinger Naturfreunde bauen Waldheim um

Derzeit wird das Waldheim der Naturfreunde Dettingen umgebaut und modernisiert. Trotz der aktuellen Umbaumaßnahmen konnte im vergangenen Jahr ein deutlicher Umsatzplus verzeichnet werden.

|

Am Freitagabend trafen sich die Naturfreunde Dettingen zu ihrer Jahreshauptversammlung. Natürlich war der Umbau des Waldheims zentrales Thema. Vorsitzender Eugen Buck bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sowohl beim Umbau tatkräftig zupacken als auch dafür gesorgt haben, dass das Waldheim im vergangenen Jahr trotz Baustelle jedes Wochenende geöffnet hatte.

Dank den vielen fleißigen Händen konnten die Naturfreunde im Jahr 2012 eine erfreuliche Entwicklung verzeichnen - ein deutliches Plus sowohl bei der Bewirtung als auch bei den Übernachtungen. 841 Übernachtungsgäste hatte das Waldheim im vergangenen Jahr, und es gibt schon jetzt jede Menge Anfragen für das laufende Jahr. Wenn die Umbaumaßnahmen erst einmal abgeschlossen sind, sind die Naturfreunde zuversichtlich, dass die Nachfrage noch weiter steigen wird. Nicht nur eine neue Ferienwohnung kann dann angeboten werden, sondern auch attraktive Zimmer mit Nasszelle für Begleitpersonen. Dann werden sich bestimmt noch mehr Lehrer mit ihrer Klasse für einen Ausflug ins schöne, neue Dettinger Waldheim entscheiden. "Wo könnten sich Naturfreunde auch wohler fühlen als in diesem Haus mitten in der Natur?", findet auch Bürgermeister Michael Hillert, selbst langjähriger Naturfreund. Mit einem attraktiven Internetauftritt will die nette Truppe ihr Haus bekannter machen. Aktuelle Fotos über den Baufortschritt und Infos zur Frage "Was kann man hier denn sonst noch alles machen?", sollen noch mehr Gäste anlocken. Für Abwechslung sorgt bestimmt auch das neue Programm von Wanderführer Dietrich Schöngart, der unter anderem einen Ausflug nach Ulm geplant hat, um dort die Ortsgruppe im "Spatzennest" zu besuchen. Im vergangenen Jahr haben die Dettinger bei ihrem Ausflug nach Asperg netten Kontakt zu den dortigen Naturfreunden geknüpft, der dieses Jahr mit einem weiteren Besuch gepflegt werden soll, damit hoffentlich eine gute Kameradschaft entsteht. Über gute Kameradschaft können sich jetzt bestimmt auch die 15 neuen Mitglieder der nun schon 70 Mitglieder starken Naturfreunde Dettingen freuen.

Susanne Schur von der Hausverwaltung des Waldheims freute sich über eine Zunahme an Buchungen für Feiern wie Geburtstage, Taufen und auch Hochzeiten. Allerdings regte sie an, in Zukunft eine Endreinigung zu verlangen, da das Waldheim nach solchen Festivitäten nicht immer in wünschenswertem Zustand hinterlassen wurde. Ebenso führten wohl die hohen Reinigungskosten der Bettwäsche und die Abwassergebühr pro Gast dazu, über eine Erhöhung der Übernachtungspreise nachzudenken - was ohne Sorge machbar wäre, da die Dettinger auf dem Markt noch deutlich unter den anderen Anbietern liegen. Und das obwohl sie mit frisch renovierten WCs und einer neuen Selbstversorgerküche auftrumpfen können. Das Ende der Umbauphase rückt auch schon in greifbare Nähe. Der Elektriker ist schon fast fertig, der Estrich soll bis Ostern drin sein und wenn sich der Maler dann ranhält, müsste der Umbau bis Pfingsten fertig sein. Mit einem Tag der offenen Tür soll der Abschluss der Bauphase dann gebührend gefeiert werden, schließlich sollen die Ermstäler dann auch sehen, was für ein schönes Waldheim es in ihrem Flecken gibt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen