Der Nachwuchs dreht auf

Manege frei für Tiger, mutige Trapez-Artisten oder anmutige Ballerinas hieß es bei der Jahresfeier der Turnabteilung des TSV Dettingen: Rund 500 Gäste waren begeistert von den Vorführungen des "Zirkus Turnelli".

|
Der TSV-Nachwuchs zeigte sein Können bei der Jahresfeier. Foto: Kirsten Oechsner

Noch bevor die ersten Kinder von den Kästen hüpften gabs schon das erste Lob: "Ich freue mich auf diese große und schöne Veranstaltung", hatte TSV-Vorsitzender Mario Eracli gemeint. "Schade, dass die Jahresfeier der Abteilung Turnen nur alle zwei Jahre stattfindet."

Doch genau das kann auch ein Vorteil sein, weil die gemeinsame Veranstaltung aller Turngruppen und Gymnastik-Jahrgänge nicht zur Routine wird: Die Übungsleiterinnen haben sich einmal mehr viele Überraschungen fürs gespannte Publikum überlegt, liebevoll und vor allem fantasievoll ausstaffiert waren die rund 200 Kinder von einem Jahr bis hinauf zur D-Jugend. Die Gymnastinnen traten selbstbewusst auf und faszinierten durch ihre Anmut.

Ihre rasanten Auftritte absolvierten die Turnmäuse, Turnäffchen oder auch die Turnflöhe mit ihren maximal zwei Jahren mit stoischer Gelassenheit. Das Programm voller Abenteuer wurde durch seine Vielfalt zu einem Erlebnis für die Zuschauer und viel Respekt für die Leistungen gabs für alle Akteure: Seis Abenteuerturner, die F-Jugend-Gymnastinnen mit einem Eisbärentanz oder die Mädchen der E-Jugend, die sich Ton in Ton präsentierten.

Die ganze Neuwiesenhalle wurde genutzt, bei manchen Aufführungen wusste das Publikum gar nicht wo hinschauen - überall herrschte Gewusel. Anders beim Auftritt der Trapezkünstlerinnen aus dem Mädchenturnen, da hingen die Blicke der Zuschauer nur auf die Übung der beiden Akteurinnen. Die turnenden Mädchen entpuppten sich auch als hervorragende Akrobaten und Seiltänzerinnen.

Anstrengend wars indes nicht nur für die jungen Teilnehmer, sondern auch für die Eltern. Die unterstützen die Übungsleiterinnen beim Auf- und Abbau der vielen Stationen, die Manege verwandelte sich stets aufs Neue in eine Abenteuerlandschaft. Die Akteure im "Zirkus Turnelli" waren allesamt Nachwuchssportler des TSV Dettingen, bis auf eine Ausnahme: Den Nachmittag hatten die Übungsleiterinnen eröffnet, "Drums alive" hieß ihr Motto und sie zeigten, was mit Pezzibällen alles möglich ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsstau zur blauen Stunde

Ein Weihnachtsmarkt der Wetterlaunen: Regen, Sonne, Schneesturm , zum Metzinger Adventsambiente gehörte so ziemlich alles – wie immer tausende Flanierer und ein Stau zu Blauen Stunde. weiter lesen