CDU trotz Minus vorn

Grafenberg ist seit jeher eine der CDU-Hochburgen im Wahlkreis. Auch gestern ist es den Christdemokraten entgegen dem Trend gelungen, die meisten Stimmen zu erreichen. Besonders erfreulich ist das für Karl-Wilhelm Röhm und seine Partei dennoch nicht.

|

Grafenberg ist seit jeher eine der CDU-Hochburgen im Wahlkreis. Auch gestern ist es den Christdemokraten entgegen dem Trend gelungen, die meisten Stimmen zu erreichen. Besonders erfreulich ist das für Karl-Wilhelm Röhm und seine Partei dennoch nicht. 33,73 Prozent lautet das ernüchternde Ergebnis: Das liegt zwar einiges über dem Landesschnitt, aber immerhin 14,3 Prozent unter dem Ergebnis aus dem Jahr 2011, unter 40 Prozent erreichte die Partei in der Gemeinde in den vergangenen Jahren nie.

Klarer Sieger in Grafenberg sind, wie allerorten, die Grünen. 26,41 Prozent der Stimmen entfallen auf sie, das sind 7,7 Prozent mehr als in den vorherigen Wahlen, wenn auch weniger als in anderen Orten. Auch die FDP konnte zulegen, mit 10,26 Prozent haben sie sich um 3,6 Prozent gesteigert und kommen damit wieder an vergangene Ergebnisse heran.

Der andere große Verlierer neben der CDU ist die SPD. Um 10,2 Prozent sackte die Partei ab, auf nun noch gerade mal 10,59 Prozent. Das sind Zahlen, die weit weg sind von denen einer Volkspartei und damit reicht es gerade mal auf den vierten Platz.

Denn der andere Sieger dieser Wahl ist die AfD: In Grafenberg hat sie 13,99 Prozent abkassiert und damit mehr als die Sozialdemokraten.

Andere Parteien blieben allesamt fast bedeutungslos, nur die Linke und Alfa haben überhaupt mehr als ein Prozent erreicht.

Die Wahlbeteiligung in Grafenberg ist anhaltend gut, 78,77 Prozent haben ihre Stimme abgegeben. Das sind sogar drei Prozent mehr als vor fünf Jahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

Alle fünf Jahre wählen die Menschen in Baden-Württemberg den Landtag. Am 13. März 2016 ist es wieder soweit. Grund genug für eine gründliche Bestandsaufnahme: Wie geht es dem Land? Welche Probleme müssen gelöst werden? Hier geht es zum multimedialen Reportageprojekt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neuer Boss-Store in der Outletcity Metzingen soll in zwei Jahren bezugsfertig sein

Auf dem G&V-Areal hat die Zukunft begonnen. Vorarbeitende Arbeiten laufen bereits, jetzt können weitere vergeben werden. In zwei Jahren soll das erste Gebäude der neuen Outletcity stehen. weiter lesen