Blut spenden zu Ostern

|

Wie wichtig Blutspenden heute sind belegen einfache Zahlen. Durchschnittlich werden 2000 Konserven am Tag benötigt, das sind 1000 Liter Blut. Nur so kann die Grundversorgung für Verletzte und Erkrankte aufrecht erhalten werden. 19 Prozent der Blutprodukte werden allein von Krebspatienten gebraucht. Ein Leukämiepatient benötigt beispielsweise 365 Blutkonserven während seiner Behandlung. Nicht zu vergessen sind die Unfallverletzten und sonstigen Erkrankten. Die nächste Blutspendeaktion findet in der Rietenlauhalle am Donnerstag, 24. März, von 14.30 bis 19.30 Uhr statt. Spenden dürfen alle zwischen 18 und 71 Jahren. Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre sein. Anmeldung, Untersuchung und anschließender Imbiss dauern eine Stunde, die eigentliche Blutabnahme dauert nur wenige Minuten.Weitere Infos im Internet unter www.blutspende.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teils hitzige Debatten beim SWP-Wahlpodium in der Stadthalle

So geht eine politische Debatte: Kein Schnarchmodus wie bei der Berliner Elefantenrunde, sondern angriffslustige Kandidaten im Endspurt ihres Wahlkampfes kurz vor der Wahl am Sonntag. weiter lesen