Bergfest auf dem Grafenberg

|

Am Donnerstag, 29. Mai (Himmelfahrt), wird ab 10 Uhr wieder gefeiert. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst im Grünen, musikalisch umrahmt durch den Posaunenchor. Danach lädt der Schwäbische Albverein ein, einige Stunden auf dem Grafenberg zu verweilen. Und damit keine Langeweile aufkommt, ist für ein umfangreiches Rahmenprogramm gesorgt. Zur Unterhaltung am Nachmittag wirken mit: Der Musikverein, die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins sowie die Rope Skipper des TSV Grafenberg. Die Kinder können auf dem Berg ausgelassen toben oder sich beim Kinderschminken ihre Gesichter fantasievoll gestalten lassen. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt: Getränke, Rote, Steaks, Pommes sowie Kaffee und Kuchen. Ab dem frühen Abend öffnet dieses Jahr zum ersten Mal eine kleine Bar, während die Besucher durch die jungen Musiker der Boiz Bänd unterhalten werden. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Rienzbühlhalle statt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen