Arbeiten von Gert Koch im Sozialministerium

|

Eine außergewöhnliche Ausstellung mit Werken von Gert Koch wird Sozialministerin Katrin Altpeter am Mittwoch, 14. Mai, 14 Uhr, in den Räumen des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in der Landeshauptstadt eröffnen. Koch lebt in Ödenwaldstetten auf der Alb, neuere Arbeiten von ihm sind Teil der renommierten Sammlung Reinhold Würth geworden. Unter dem Titel "macht Macht allmächtig?" werden neben Holzschnitten und Objekten, die bereits 2013 im Museum Würth in Künzelsau zu sehen waren, neue Arbeiten ausgestellt. Bis 20. Juni, montags bis freitags 9 bis 16 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen