ANGEDACHT: Ein Leben lang

|
Pfarrer Jörg Sautter, evangelische Kirche Hengen und Wittlingen

Seventeen inches. Die wahrscheinlich längsten 43 Zentimeter der Welt . . . darum geht's im Glauben! So groß nämlich ist die Wegstrecke, die wir als Christen immer wieder zurücklegen müssen. 43 Zentimeter - keinesfalls viel mehr, aber auch nicht wesentlich weniger - das ist der Weg auf den es ankommt. Ich höre schon einige sagen: "43 Zentimeter! Kein Problem!" "Wenn's sonst nichts ist!" "Was sind schon 43 Zentimeter?"

Nun, die 43 Zentimeter, die ich meine, das sind die wahrscheinlich längsten 43 Zentimeter der Welt. Es kommt nämlich darauf an, dass man sie richtig misst: Es ist der Abstand zwischen Kopf und Herz eines Menschen! . . . In der Regel dürfte er ungefähr 43 Zentimeter betragen. Eine lächerliche Entfernung für die Füße, aber trotzdem für manche eine oft nicht zu überwindende Distanz. Herz und Kopf können Lichtjahre voneinander entfernt sein, obwohl sie doch in Wirklichkeit nur gut 40 Zentimeter auseinander liegen. Im Glauben geht es zum einen darum, dass ich mit dem Kopf verstehe, was Gott mir zusagt. ABER, theoretisch zu wissen, was der Glaube ist, bringt allein für sich überhaupt nichts!

Genauso wenig, wie es für eine Ehe reicht, theoretisch zu wissen, um was es bei der Liebe geht: Der Glaube ist wie die Ehe eine Beziehung, die gelebt werden will! Die Beziehung zu Gott funktioniert nur, wenn ich Begegnungen mit ihm habe - täglich! Ich muss nicht nur theoretisch wissen, dass ich geliebt bin, sondern ich muss es spüren! Das ist ein himmelweiter Unterschied! Wenn das nicht der Fall ist, werde ich den Glauben irgendwann an den Nagel hängen, weil er hohl geworden ist; weil ich nichts mit ihm anfange. Als Christen sind wir auf dieser Strecke vom Kopf ins Herz gemeinsam unterwegs - ein Leben lang.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Weg
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Stimme der Toten

Vor wenigen Tagen war im Fernsehen ein amerikanischer Kriegsfilm zu sehen, der in kaum zu ertragender Detailtreue zeigte, wie qualvoll Soldaten auf dem Schlachtfeld sterben. weiter lesen