Alphörner in der kleinen Schweiz

Schon ihren 20. Dorfhock feierten Bürger und Gäste am vergangenen Wochenende in Bleichstetten. Schmackhaftes Essen und gute Musik sorgten für zwei rundum gelungene Festtage.

|

1977 feierte man den ersten Dorfhock, wie sich die älteren Bleichstetter Bürger noch lebhaft erinnern. Da das Fest in zweijährigem Rhythmus stattfindet, konnte Ortsvorsteher Siegfried Unruh die Besucher heuer zum 20. Hock begrüßen.

Begonnen wurde am Samstagnachmittag zünftig mit dem Fassanstich, der nach kaum zwei Schlägen von Unruh erledigt war. Das erste Fass wurde traditionsgemäß als Freibier unter den zahlreichen Zuschauern ausgeschenkt. Für die nötige Stimmung in der Ortsmitte sorgte am Samstagabend der Musikverein Upfingen mit stimmungsvoller Blasmusik.

Alle Bleichstetter Verein und Organisationen, also Sportverein, Freiwillige Feuerwehr, Schützenverein, Gesangverein und die Kirchengemeinde, helfen beim Dorfhock und organisieren die Veranstaltung gemeinsam.

Heuer hat man die Stände in der Ortsmitte neu angeordnet und den Ablauf besser organisiert, erklärte Unruh, was zu einem heimeligen Bild mit Tischen und Bänken in Lauben und im Freien führte. Beim Fassanstich spielte das Wetter mit und die Hoffnung auf ein trockenes Fest war groß.

Bleichstetten hat heute rund 850 Einwohner und blickt auf eine Geschichte von mehr als 900 Jahren zurück. 1102 wurde der Weiler erstmals urkundlich erwähnt, als der Besitz des Grafen von Metzingen an das Kloster Allerheiligen in Schaffhausen überging. Die Kopie dieser Urkundenrolle wird im Rathaus aufbewahrt. Nach 290 Jahren war die schweizer Episode allerdings zu Ende, Bleichstetten fiel an die Kartause Güterstein und schließlich ans Kloster Zwiefalten. Geblieben ist aber lange Jahre die Bezeichnung "kleine Schweiz" für das Albdorf.

Einen Hauch schweizerische Tradition gab es auch während des Dorfhocks. Die "Rutschenfelsen Alphornbläser", Musiker aus Bleichstetten, widmen sich seit 2012 dem alpenländischen Instrument und unterhielten die Gäste am Sonntagnachmittag aufs Beste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen