Albverein: Auf dem Sagenweg

|

Am Sonntag, 25. Mai, fährt der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Dettingen, nach Pfullingen um mit dem Remmsele auf dem Sagenweg zu wandern. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Bahnhof in Dettingen, mit eigenem Personenauto geht es dann nach Pfullingen. Mitfahrgelegenheit ist vorhanden.

Vom Parkplatz in Pfullingen geht es steil hinauf und über schmale Waldpfade an aus Holz geschnitzten Sagengestalten vorbei. Unterwegs hat man bei schönem Wetter herrliche Ausblicke ins Neckartal. Die reine Gehzeit beträgt etwa drei Stunden, es sind etwas mehr als 200 Höhenmeter zu überwinden. Zum Abschluss der Wanderung ist eine Einkehr geplant. Wanderführer sind Christel Kleih und Wilhelm Raff. Gäste sind willkommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Besen ist aufgerichtet: Jetzt wird gefeiert

Das 41. Sieben-Keltern-Fest ist eröffnet. Die Fahner wurden in diesem Jahr an Johannes Fischer und Jochen Rath überreicht. weiter lesen